Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
25.07.2016

Erfolgreiches Testspielwochenende

Das Team von Jürgen Ehrmann hat auch den vierten Test der Saisonvorbereitung gewonnen. Gegen den BSC Young Boys Bern feierte die TSG einen 7:0 (2:0)-Erfolg. Nicole Billa traf vierfach, jeweils einmal waren Christine Schneider, Lina Bürger und Selina Häfele erfolgreich. Das Zweitligateam siegte im hessischen Baunatal am Samstag mit 7:3 (3:1, 6:1) gegen den FSV Gütersloh und einen Tag später gegen den Herforder SV mit 4:2 (0:1).

„Wir sind auf einem guten Weg“, befand Chef-Trainer Jürgen Ehrmann nach dem vierten Testspielerfolg der Sommervorbereitung. Gegen den BSC YB Bern zeigte die TSG eine konzentrierte und engagierte Leistung und gewann gegen den Club aus der Schweizer Nationalliga A mit 7:0 (2:0). „Der Gegner war nicht so stark wie erwartet, das Ergebnis ist dennoch einer guten Leistung von uns zu verdanken“, so Ehrmann. Die TSG startete mit Martina Tufekovic, Kristin Demann, Tamar Dongus, Judith Steinert, Anne Fühner, Tabea Waßmuth, Fabienne Dongus, Martina Moser, Dóra Zeller und Christine Schneider in die Partie. Sharon Beck, Emily Evels, Lina Bürger, Friederike Abt, Nicole Billa und Selina Häfele nahmen zunächst auf der Bank Platz. Den Torreigen eröffnete Christine Schneider in der 8. Spielminute nach Vorlage von Stephanie Breitner. Nicole Billa erhöhte noch vor dem Pausenpfiff auf 2:0. In der zweiten Halbzeit trafen Nicole Billa (3), Lina Bürger und Selina Häfele zum Endstand. Der nächste Test des Bundesligateams findet erst in zwei Wochen statt. Am Donnerstag reist die TSG zum Trainingslager ins österreichische Tschagguns. In der ersten Augustwoche findet kein Training am Förderzentrum statt. Am 8. August kommt das Team dann erstmals nach dem einwöchigen Urlaubskorridor wieder zusammen und trifft auf den Oberligaaufsteiger TSV Amicitia Viernheim (19 Uhr in Viernheim).

Das Zweitligateam feierte am Wochenende zwei Siege gegen Zweitligisten der Nord-Staffel. Am Samstag schlug das Team von Lena Forscht und Siegfried Becker den FSV Gütersloh mit 7:3 (3:1, 6:1). Im ersten Drittel ging die TSG durch Tore von Franziska Harsch (10.), Johanna Kaiser (19.) und Chantal Hagel (26.) in Führung. Diese bauten Janina Müller (48.), Chantal Hagel mit ihrem zweiten Treffer (51.) und Jana Beuschlein (56.) aus. In der 63. Minute traf Franzi Harsch zum 7:1, bevor Gütersloh mit zwei Treffern für den Endstand sorgte. Am Sonntag siegte die TSG auch im zweiten Test des Wochenendes. Gegen den Herforder SV stand es am Ende 4:2. In der 37. Minute geriet das Zweitligateam in Rückstand, den Sarai Linder, Chantal Hagel und Ricarda Schaber mit ihren Treffern zu einem 3:1 drehten. Nach dem Anschlusstreffer der Herforderinnen setzte Jana Beuschlein den Schlusspunkt (84.). „Im ersten Drittel hatten wir gegen den jungen und körperlich sehr präsenten Gegner noch Schwierigkeiten“, resümierte das Trainerteam. „Im zweiten und dritten Drittel waren wir besser im Spiel und zeigten trotz der Partie gegen Gütersloh am Vortag eine ordentliche Leistung. Insgesamt ein gelungenes Wochenende mit vielen positiven Eindrücken.“  Nach ihrem Kreuzbandriss im letzten Sommer feierte Annika Köllner am Wochenende ihr Comeback. Auch Saskia Frensch, Janina Müller und Madita Giehl, die verletzungsbedingt lange ausfielen, sind zurück im Team und haben bereits Spielpraxis gesammelt.

Mit den zwei Siegen hat die TSG II – wenn auch nur in einem Test - bewiesen, dass sie auch mit den Zweitligateams der Nord-Staffel mithalten kann. Interessant wird dieser Aspekt, wenn ab der Saison 2018/19 eine eingleisige 2. Frauen-Bundesliga eingeführt wird. Gütersloh und Herford belegten in der vergangenen Saison die Plätze drei und vier in der 2. Liga Nord. 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben