Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
JUNIORINNEN
11.04.2016

U17: TSG dreht Spiel gegen Bayern

Die U17-Juniorinnen haben ihre Tabellenführung in der Bundesliga Staffel Süd gefestigt. Gegen den FC Bayern München kassierte die Elf von Trainer Paul Weis am Samstag zunächst zwei Gegentore, drehte den Rückstand jedoch dank Treffern von Nadine Hilkert (32.), Romy Bahmer (42.) und Svenja Lüger (78.) zu einem 3:2-Sieg. Damit fehlt der TSG nur noch ein Sieg aus den nächsten vier Partien, um ein Ticket für die Endrunde der Deutschen Meisterschaft zu ergattern.

Der FC Bayern München reiste topmotiviert in den Kraichgau. Um zumindest rechnerisch noch eine Chance auf die Endrunde der Deutschen Meisterschaft der B-Juniorinnen zu wahren, brauchten die Bayern drei Auswärtspunkte. Dementsprechend attackierten die Gäste den Spielaufbau der TSG sehr früh und in hohem Tempo. Die Hoffenheimerinnen fanden zu Beginn nur schwer ins Spiel, verloren reihenweise die Zweikämpfe und die Pässe kamen zu ungenau. Bereits nach sechs Minuten musste Torhüterin Charlotte Voll das erste Mal hinter sich greifen. Eine Flanke der Münchnerinnen landete im langen Eck.

Aus dem Spiel heraus ließ die TSG wenige Torchancen zu, die Bayern waren jedoch das spielbestimmende Team. Einen Freistoß aus 25 Metern setzten die Gäste an die Latte, im Anschluss stabilisierte sich die U17 ein wenig. Doch in dieser Phase baute der FC Bayern seine Führung aus. Ein direkter Freistoß schlug im Torwinkel ein (26.). Doch das Team von Paul Weis und Andy Zehnbauer ließ sich nicht beirren und zeigte eine tolle Moral. Die TSG versuchte zielstrebig zurück ins Spiel zu finden. Das wurde noch vor der Pause belohnt: Einen Eckball von Vanessa Cullik verwertete Nadine Hilkert zum Anschlusstreffer (32.). Nach einem Steilpass von Alicia Schinko hatte Svenja Lüger sogar die Chance zum Ausgleich, sie zielte jedoch knapp neben das Tor. So ging es mit einem 1:2-Rückstand in die Halbzeit.

Krumbiegel trifft zum Sieg 

Die TSG begann nach der Pause sehr engagiert. Bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff eroberte die eingewechselte Jule Bäcker den Ball im Spielaufbau der Gäste. Ihre Hereingabe landete über Svenja Lüger bei Romy Bahmer, die am langen Pfosten aus kurzer Distanz zum Ausgleich traf. Das Spiel wurde nun ruppiger. Die TSG war die bessere Mannschaft, konnte jedoch weitere Großchancen nicht nutzen. Auf der Gegenseite verpasste auch der FC Bayern den Führungstreffer, als die FC-Angreiferin einen Schuss aus dem Strafraum über das Tor der TSG setzte. Kurz vor Abpfiff bediente die eingewechselte Paulina Krumbiegel Svenja Lüger, die die Hereingabe zum vielumjubelten 3:2 verwertete. „Der 12. Sieg im 14. Spiel. Damit sind wir natürlich sehr zufrieden“, freute sich Trainer Weis. „Nach einem Rückstand so stark zurückzukommen, spricht klar für die Mentalität der Mannschaft. Es war der zweite Sieg gegen die Bayern in dieser Saison, das ist eine super Leistung des gesamten Teams.“ Ihren Mannschaftszusammenhalt bewies die U17 auch noch nach dem Abpfiff. Mit „Bleib stark“-T-Shirts schickten sie Besserungswünsche an Mitspielerin Celine Hauk, die nach einem Kreuzbandriss im Sommer nach Komplikationen vor kurzem zum vierten Mal operiert werden musste.

Dank des Siegs bleibt die TSG Tabellenführer in der B-Juniorinnen-Bundesliga Süd. Die Situation im Kampf um die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft bleibt aufgrund der Siege vom 1. FFC Frankfurt und vom SC Freiburg unverändert. In den vier ausstehenden Partien fehlt der TSG noch lediglich ein Sieg, um sich Platz zwei in der Tabelle zu sichern, der die Teilnahme an der Endrunde bedeutet. Am Samstag, 16. April sind die U17-Juniorinnen zum Nachholspiel beim SV Weinberg zu Gast.

 

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben