Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
JUNIORINNEN
14.03.2016

U17: Sieg in Sindelfingen macht TSG zum Spitzenreiter

Die U17-Juniorinnen haben den nächsten Sieg eingefahren. Beim VfL Sindelfingen sorgten Luisa Weber (37.), Svenja Lüger (39.) und Alicia Schinko mit einem Doppelpack (52., 72.) für die Tore zum 4:0-Sieg. Da der SC Freiburg in Nürnberg eine Niederlage kassierte, zog die TSG in der Tabelle vorbei und steht nun mit einem Spiel weniger an der Spitze der B-Juniorinnen-Bundesliga Süd.

Drei Punkte wollte die TSG beim VfL Sindelfingen mitnehmen und so reisten die Hoffenheimerinnen hochmotiviert ins Württembergische. Auch Luisa Weber und Sophie Walter, die im Laufe der Woche noch mit Blessuren zu kämpfen hatten, wurden rechtzeitig fit. Die erste große Chance der Partie gehörte allerdings den Gastgeberinnen. Nach fünf gespielten Minuten steuerte eine Sindelfinger Stürmerin allein auf Torhüterin Charlotte Voll zu. Die TSG hatte jedoch Glück und der Lupfer landete am Außenpfosten. Das Team von Trainer Paul Weis ließ sich von dieser Schrecksekunde nicht beeindrucken und begann das Spiel immer mehr zu dominieren. Die sich daraus ergebenden Torchancen konnten jedoch zunächst nicht genutzt werden. Kurz vor der Halbzeit schlug die TSG dann zu. Einen Eckball verlängerte Nadine Hilkert, und Luisa Weber vollendete artistisch ins lange Eck (37.). Zwei Minuten später lupfte Alicia Schmidt einen Ball über die Sindelfinger Abwehrreihe und Svenja Lüger sorgte mit einer schönen Direktabnahme für den verdienten 2:0-Pausenstand (39.).

In der zweiten Halbzeit wollten die Gastgeberinnen nochmals mehr Risiko eingehen und versuchten die TSG früh unter Druck zu setzen. Einen Fernschuss konnte Charlotte Voll parieren. Trotz der Bemühungen des VfL Sindelfingen hatten die Hoffenheimerinnen mehr Ballbesitz und konnten sich die klareren Aktionen herausspielen. In der 53. Minute erhöhte Alicia Schinko nach Vorarbeit von Sarai Linder aus kurzer Distanz auf 3:0. Die TSG agierte weiterhin sehr konzentriert und ging aggressiv in die Zweikämpfe. Den Schlusspunkt setzte Alicia Schinko nach gutem Zuspiel von Paulina Krumbiegel mit ihrem zweiten Treffer (73.). Kurz vor Abpfiff gelang Sindelfingen beinahe noch der Ehrentreffer, doch Torhüterin Charlotte Voll stellte ihre Qualität unter Beweis und parierte.

Trainer Paul Weis zeigte sich mit der Leistung seines Teams sehr zufrieden: „Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Wir haben viel Druck gemacht und das Spiel größtenteils dominiert. So ging der Sieg auch in der Höhe in Ordnung. An diese Leistung wollen wir nach dem Länderpokal gegen Wacker München anknüpfen.“ Mit dem Sieg in Sindelfingen zog die TSG am bisher punktgleichen SC Freiburg, die in Nürnberg unterlagen, vorbei und führt nun die Tabelle mit 31 Punkten vor dem SC (28 Punkte) an. Aufgrund des Spielausfalls am 11. Spieltag beim SV Weinberg hat die TSG zudem ein Spiel weniger absolviert als die Freiburgerinnen. Das nächste Spiel der U17-Juniorinnen findet am 02. April beim FFC Wacker München statt.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben