Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
29.02.2016

2. Liga: Dank Sieg in Wetzlar zurück an der Tabellenspitze

Lediglich eine Woche lang musste sich die Zweitligamannschaft der TSG mit dem zweiten Tabellenplatz begnügen. Dank eines 2:0 (1:0)-Siegs beim FSV Hessen Wetzlar und eines Patzers von Bayern München II kletterte die TSG in der Tabelle wieder ganz nach oben. Die Treffer beim Aufsteiger erzielten Ricarda Schaber (43.) und Christine Schneider (59.).

Das Trainerduo Lena Forscht und Siegfried Becker veränderte seine Startelf gegenüber dem Remis gegen Weinberg auf zwei Positionen. Annika Eberhardt begann für Tabea Waßmuth, Christine Schneider, die in der zweiten Mannschaft nach ihrer Verletzungspause Spielpraxis sammeln sollte, ersetzte Jana Beuschlein.

Die Heimelf aus Wetzlar begann mit viel Schwung und kam in der Anfangsviertelstunde gleich mehrfach gefährlich vor das TSG-Tor, das Janina Leitzig hütete. Die 16-Jährige hielt ihren Kasten jedoch sauber und die TSG kam besser ins Spiel. In der 43. Minute brachte Ricarda Schaber ihre Farben in Führung. Die 18-Jährige wurde gut freigespielt und erzielte mit einem satten Schuss ins linke Eck ihren sechsten Saisontreffer.

TSG startet gut aus der Halbzeit

Im zweiten Spielabschnitt dominierte die TSG das Spielgeschehen, ließ den Ball durch die eigenen Reihen laufen und zeigte immer wieder schöne Ballstafetten über die Außenbahnen.  Daraus resultierten mehrere gute Torchancen. Die zur Halbzeit eingewechselte Tabea Waßmuth hätte gleich zweimal die Führung ausbauen können, doch der zweite Treffer fiel erst nach einem Standard. Tine Schneider drückte das Leder nach einem Freistoß aus kurzer Distanz über die Torlinie (59.).

Glück hatte Wetzlar in der 74. Spielminute. Annika Eberhardt brachte den Ball auf das Tor von Wetzlars Torfrau Da-Hye Lee, die den Ball erst kurz hinter der Linie klären konnte. Das Schiedsrichtergespann hatte das Leder allerdings nicht im Tor gesehen und der TSG wurde der dritte Treffer verwehrt. Im Anschluss verlor das junge TSG-Team ein wenig den Zugriff und so siegten die Hoffenheimerinnen in einer sehenswerten Zweitligapartie mit 2:0. „Mit drei Punkten aus einem schweren Spiel gegen einen guten Gegner sind wir natürlich sehr zufrieden. Allerdings sind wird nicht sonderlich gut in die Partie gestartet. Das ist definitiv ein Punkt, an dem wir arbeiten müssen“, resümierte das Trainerteam. „Unser Team hat sicherlich phasenweise sehr guten Fußball gespielt, gerade der Beginn der zweiten Halbzeit war sehr überzeugend.“

Mit drei Punkten im Gepäck trat die TSG die Heimreise an. Da Bayern München II gegen den TSV Crailsheim nicht über ein Unentschieden hinaus kam, eroberten die Hoffenheimerinnen die Tabellenspitze der 2. Bundesliga Süd zurück.  Als nächstes geht es für die TSG am 13. März zuhause gegen den FC Bayern München II. Mit einem Sieg könnte die TSG ihren Vorsprung auf Verfolger Bayern auf vier Punkte ausbauen.

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben