Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
31.10.2015

TSG erkämpft sich einen Punkt beim 1. FC Köln

Das erste Spiel von Huub Stevens als Chef-Trainer der TSG endet beim 1. FC Köln mit einem 0:0-Unentschieden. Die Gastgeber hatten die etwas besseren Möglichkeiten, aber "Hoffe" verdient sich den Punkt redlich.

Personal und Taktik:

Huub Stevens schickt sein Team in einer 4-4-2-Grundordnung auf den Rasen. Vier Änderungen nimmt der neue Cheftrainer im Vergleich zum 0:1 gegen den Hamburger SV vor. Sebastian Rudy, Jin-Su Kim, Pavel Kaderabek und Mark Uth rücken in die Startelf. Jeremy Toljan und Adam Szalai nehmen dafür auf der Bank Platz. Ermin Bicakcic (Gelb-Rot) und Kevin Volland (5. Gelbe) müssen gesperrt passen.

Taktisch stellt sich das auf dem Rasen wie folgt dar - Oliver Baumann wie gewohnt im Tor. Davor die Viererkette mit Kaderabek, Strobl, Süle und Kim. Auch im Mittelfeld vier Akteure auf einer Linie: Rudy, Polanski, Schwegler und Schmid. In der Spitze sollen Eduardo Vargas und der Ex-Kölner Mark Uth für Gefahr sorgen.

Die TSG steht in dieser Grundformation relativ tief. Erst kurz vor der Mittellinie laufen Vargas und Uth die Kölner Innenverteidiger an. Dahinter wird vor allem im Zentrum extrem verdichtet.

In der zweiten Halbzeit kommen Toljan, Kurányi und kurz vor Schluss auch noch Amiri - auch sie reihen sich gut ein und arbeiten vor allem defensiv gut mit. So steht am Ende die Null und ein Punktgewinn.

Die Szene des Spiels:

In Köln läuft die letzte Minute der Nachspielzeit. Die Hausherren kommen noch einmal. Anthony Modeste spielt einen hohen Ball in den TSG-Strafraum. Es ist hektisch im Sechzehner, aber Kim und Baumann klären gemeinsam. Als Team. Genau wie es Huub Stevens fordert. Die TSG holt einen Punkt unterm Dom.

Die Zahl des Spiels: 1 & 1000

Für Huub Stevens war es der erste Punkt im ersten Spiel als TSG-Trainer. Auf dem Weg zum Punktgewinn wechselte der Coach zum 1000. Mal in der Bundesliga aus. Was für eine Zahl.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben