Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
17.08.2015

Abschluss Trainingslager: Weiter als vor einem Jahr

Statt Sonne und Wärme wartete am letzten Tag Nieselregen auf die TSG-Frauen. Natürlich wurde trotzdem intensiv trainiert. Am Mittag hieß es dann Abschied nehmen. Nach der Rückkehr lockerten die Spielerinnen am Förderzentrum ihre schweren Beine beim Fußballgolf auf. Die Trainer zogen ein positives Fazit des Trainingslagers.

Am Morgen in Bad Bertrich waren die Gesichter müde und passten irgendwie zum wolkenverhangenen Himmel. Doch Athletiktrainer Manuel Ruep frischte die Spielerinnen schnell auf. Dann wurde in  zwei Gruppen Passspiel trainiert. Verschiedene Spielformen auf kleinem Feld folgten, ehe zum Abschluss wieder ein Spiel Elf gegen Elf folgte. Noch einmal schenkten sich die TSG-Frauen nichts. Gegen Ende gab es für einige Momente bange Gesichter beim Trainerteam, als kurz hintereinander Leonie Keilbach, Martina Tufekovic und Silvana Chojnowski vom Platz humpelten. Doch alle konnten schnell Entwarnung geben.

Nach einem letzten Mittagessen im Fürstenhof wurde die gut zweistündige Heimfahrt zum Förderzentrum angetreten. Die Trainer bauten dort einen Fußballgolf-Parcours auf. Das lockerte die schweren Beine und sorgte trotz Regen für viel Spaß. Und dann ging es nach Hause, um die Füße hoch legen. Am Dienstag um 18.30 Uhr wartet ein Testspiel gegen die U16-Jungs aus Walldorf, am nächsten Sonntag um 11.30 Uhr geht es gegen die U17-Jungs der SG Dielheim/Mühlhausen. Am 30. August wird es dann ernst, wenn es zum Auftakt der Allianz Frauen-Bundesliga zum SC Freiburg geht.

Stimmen zum Trainingslager:

Cheftrainer Jürgen Ehrmann:

„Ich bin zufrieden. Es gab fast gar keine Probleme, und die Mannschaft war fröhlich – trotz der harten Belastungen. Wir haben einiges erreicht.“

Co-Trainer Jürgen Grimm:

„Ich habe den Eindruck, dass wir weiter sind als vor einem Jahr. Einen ausgeglicheneren Kader haben wir in jedem Fall. Wir werden das Tempo jetzt ein bisschen herausnehmen, dann sind alle auf den Punkt fit.“

Emily Evels:

„Ich finde die Trainingslager immer klasse. Man hat zwar müde Beine, aber die vier Tage zusammen sind schön. Wir haben abends zusammen gesessen. Ich denke, wir sind schon auf einem guten Weg, aber noch haben wir ja zwei Wochen bis zum Start.“

Sophie Howard:

„Das Trainingslager finde ich gut. Die Mannschaft ist mehrere Tage zusammen und man lernt alle verschiedenen Charaktere kennen.“

 

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben