Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
CAMPUS
09.05.2015

U19 schlägt Bayern / Halbfinale gegen Leipzig

Was für ein Saisonfinish! Mit dem elften Sieg in Serie, einem 5:0 (4:0) beim FC Bayern München, verabschiedet sich die U19 in bestechender Form aus der regulären Saison und geht mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen in die Halbfinalspiele um die Deutsche Meisterschaft. Der Gegner steht jetzt definitiv fest und heißt RB Leipzig.

Das Team von Trainer Julian Nagelsmann hat zwölf seiner 13 Rückrundenspiele gewonnen, vor allem die Bilanz der jüngsten sieben Partien liest sich fast unwirklich: Unter anderem gab es da ein 4:1 beim damaligen Zweiten Mainz, ein 7:0 gegen Freiburg, ein emotionales 4:3 in Stuttgart, sechs Tore gegen Saarbrücken, nun der Gala-Auftritt bei den Bayern – viereinhalb Tore erzielten die Hoffenheimer zuletzt pro Partie.

 

„Das war ein starkes Spiel von uns, auch wenn die zweite Halbzeit etwas zerfahren war“, sprach Nagelsmann das aus, was das blanke Resultat bereits erahnen lässt. „Die Jungs haben im ersten Durchgang ein wahres Feuerwerk abgebrannt“, lobte der Coach das aggressive Pressing und das hohe Tempo. Philipp Ochs stellte die Weichen schon nach zwei Minuten mit einer Einzelaktion auf Sieg, die anderen Treffer resultierten jeweils aus Zwei-gegen-eins-Situationen, in denen ein Hoffenheimer uneigennützig für den anderen querlegte: Maximilian Waack auf Joshua Mees (18.), Ochs auf Mees (40.), Mees auf Ochs (44.) und Daniele Bruno auf Esad Morina (72.). Dem klaren Resultat geschuldet drosselte die TSG in der zweiten Halbzeit das Tempo, die Platzherren kamen zu einigen Chancen, die sie allerdings nicht verwerteten.

 

In der Bundesliga Nord/Nordost hielt derweil der Aufsteiger RB Leipzig mit einem 3:1 in Erfurt den letzten Verfolger Hannover 96 auf Distanz und sicherte sich auf Anhieb die Staffelmeisterschaft. Somit bekommen es die Hoffenheimer im bereits vor einigen Wochen ausgelosten Halbfinale mit den „Roten Bullen“ zu tun, die andere Paarung lautet Karlsruher SC (Süd-Vize) gegen Schalke 04 (West-Meister).

 

Lange gefeiert wurde im Sportpark Heimstetten nicht. Die Süd-Meisterschaft haben die Hoffenheimer bereits seit zweieinhalb Wochen in der Tasche, die volle Konzentration gilt nun den beiden Duellen gegen Leipzig. Die Vorbereitung hat bereits begonnen, nach den Vorstellungen in den vergangenen Wochen gehen die Hoffenheimer mit breiter Brust in die letzten Partien der Spielzeit 2014/15. Im Idealfall sind es noch drei – Finale inklusive.

 

FC Bayern München – TSG 1899 Hoffenheim 0:5 (0:4)

 

München: Hundertmark – Grahovac (72. Lohmann), Pohl, Pfab (46. Zupur), Günzel, Micheli, Strein (46. Nsimba), Benko (72. Ramser), Martinovic, Kurt, Stefandl.

Hoffenheim: Draband – Bühler (46. Eiben), Rossipal, Kapp, Hoffmann, Öztürk, Waack, Sessa, Mees (46. Morina), Beck (51. Teufel), Ochs (62. Bruno).

Tore: 0:1 Ochs (2.), 0:2 Mees (18.), 0:3 Mees (40.), 0:4 Ochs (44.), 0:5 Morina (72.). Zuschauer: 120. Schiedsrichter: Christopher Dispot (Kaiserslautern). Karten: Gelb für Günzel, Micheli, Ramser / Kapp.

 

So geht’s weiter

 

Halbfinale

RB Leipzig – TSG 1899 Hoffenheim, Donnerstag, 14.5., 18:30 Uhr

TSG 1899 Hoffenheim – RB Leipzig, Montag, 18.5., 20:15 Uhr (Dietmar-Hopp-Stadion)

Finale

Karlsruher SC / Schalke 04 – TSG 1899 Hoffenheim / RB Leipzig, Montag, 25.5., 20:15 Uhr

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben