Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
14.11.2014

DFB-Team gewinnt -
Zweites Länderspiel für Kevin Volland

Die deutsche Nationalmannschaft hat den erwarteten zweiten Sieg in der Qualifikation zur Europameisterschaft gegen Gibraltar geholt. In Nürnberg bezwang der Weltmeister Gibraltar mit 4:0.

Taktik und Personal:

Schweinsteiger? In München gerade wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Hummels? Verletzt. Schürrle? Von einem Infekt geschwächt. Reus? Das Sprunggelenk. Özil. Fehlt bei Arensal noch wochenlang. Kramer? Kurzfristig zwickt der Rücken.

Für Joachim Löw bestand vor dem Spiel gegen Gibraltar Handlungsbedarf. Der Bundestrainer überraschte viele Beobachter mit einem Systemwechsel. 3-5-2 ließ er spielen. Wann es das in der Nationalmannschaft zum letzten Mal gab? Sagen wir es so - es ist schon ein bisschen her.

Boateng, Mustafi und Durm bildeten die Dreierkette, davor agierten Kroos und Khedira auf der Doppelsechs. Im offensiven Mittelfeld tummelten sich Götze, Bellarabi und Podolski und in der Spitze agierten Müller und Kruse. Ganz hinten zwischen den deutschen Pfosten natürlich Manuel Neuer. Gegen einen der letzten wirklich Kleinen im Weltfußball sollte er einen ruhigen Abend verleben.

Die Hoffenheimer:

In der Startelf war für Kevin Volland und Sebastian Rudy zunächst kein Platz. Volland wurde dann aber in der 60. Minute für Sami Khedira eingewechselt. Sein zweites A-Länderspiel. Rudy muss sich bis zu seinem nächsten Länderspiel hingegen gedulden. Am kommenden Dienstag, im Freundschaftsspiel gegen Spanien, bietet sich die nächste Gelegenheit.

Der Spielfilm:

12. Minute: Mustafi hinterläuft Bellarabi auf dem rechten Flügel und flankt mit viel Schnitt an den kurzen Pfosten. Den trifft er, Robba sieht unglücklich aus, und Müller schaltet in der Mitte am schnellsten. Der Münchner schiebt in seinem 61. Länderspiel locker zum 1:0 ein. Etwas kurios.

22. Minute: Außenpfosten. Schönes Ding von Boateng. Kroos findet ihn halblinks, 17 Meter vor dem Tor, der Innenverteidiger zieht sofort ab und schlenzt das Leder mit viel Effet in Richtung lange Ecke. Dreht sich, senkt sich, klatscht ans Aluminum. Stark gemacht. Pech.

29. Minute: Und wieder ist es Müller, der trifft. Gibraltar bietet mal etwas mehr Platz und Podolski bedient von links Müller am zweiten Pfosten. Einfache Übung. Fuß reinhalten, drin. 2:0.

38. Minute: Götze spielt Doppelpass mit Kruse, lässt dann einen Gegemspieler stehen und trifft mit links aus 13 Metern in die lange Ecke. Das verdiente 3:0. Das erwartete 3:0. Gibraltar kommt kaum aus der eigenen Hälfte.

67. Minute: Santos mit dem Eigentor zum 4:0. Podolski läuft vom linken Flügel ein, Kroos bedient ihn und der Arsenal-Profi dringt in den Strafraum ein. Volland lauert am zweiten Pfosten, aber Santos verhindert mit seinem Eigentor wohl den ersten Länderspieltreffer des TSG-Profis.

Die Szene des Spiels:

Was für ein Ding in der 45. Minute. Die deutsche Mannschaft schläft kurz vor der Halbzeit bei einem Einwurf auf Höhe der Mittellinie. Liam Walker schaut hoch und zieht aus über 30 Metern mit links volley ab. Neuer steht einige Meter vor seinem Tor und muss sich mächtig strecken, um das erste Pflichtspieltor Gibraltars in dessen kurzer Fußballgeschichte zu verhindern.

Die Zahl des Spiels: 26

61 Mal lief Thomas Müller inzwischen für Deutschland auf. Dabei erzielte er 26 Tore. Eine Quote, die sich durchaus sehen lassen kann.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben