Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
JUNIORINNEN
30.10.2014

DFB-Abstellungen: Maral Artin trifft bei U15 doppelt

Es ist wieder Zeit für Reisen. Sechs TSG-Talente wurden für drei U-Nationalmannschaften nominiert.

U19: Johanna Kaiser und die deutschen U19-Frauen mussten bei ihrem Testspiel gegen Schweden eine Niederlage einstecken. Kaiser wurde beim Stand von 0:2 in der 79. Minute eingewechselt und stand auf dem Platz, als Bayerns Isabella Hartig in der 85. Minute noch der Anschlusstreffer gelang. Der Einsatz Kaisers in Schweden hat Trainerin Meinert dazu bewogen, die 19-Jährige zum wiederholten Mal einzuladen. Damit ist Kaiser beim Kaderlehrgang mit Leistungstest in Hennef vom 23. bis 26. November dabei.

U17: Annika Köllner musste ihre Teilnahme am Sichtungslehrgang der U17-Juniorinnen absagen. Grund ist eine Gehirnerschütterung aufgrund derer sie auch beim Heimspiel der zweiten Mannschaft gegen den 1. FC Köln fehlte.

U16: Für den Sichtungslehrgang der U16-Juniorinnen vom 3. bis 5. November in Duisburg wurden Janina Leitzig und Mayla ter Veer nominiert. Ter Veer machte beim U18-Länderpokal auf sich aufmerksam und überzeugte Trainerin Ulrike Ballweg von sich. Zum wiederholten Male hat auch Jule Bäcker überzeugt. Die Angreiferin der Hoffenheimer U17-Juniorinnen wurde für den Kaderlehrgang mit Länderspiel in England vom 8. bis 11. November nominiert. Mit dabei ist auch Sarai Linder, die sich ebenfalls beim U18-Länderpokal von ihrer besten Seite zeigte und Trainerin Ballweg überzeugte. Auf Abruf hält sich Torhüterin Janina Leitzig bereit. Das Länderspiel gegen die englische U16-Auswahl findet am 10. November in Burton-upon-Trent statt.


U15: Bei den U15-Juniorninnen entschied sich DFB-Trainerin Bettina Wiegmann dazu, Maral Artin mit ins Boot zu nehmen. Die offensive Mittelfeldspielerin von Hoffenheims U16-Juniorinnen wird somit am Lehrgang vom 26. bis 31. Oktober dabei sein. Die Nationalmannschaft reist dafür nach Schottland, wo sie in Glasgow zwei Testspiele gegen die schottische Auswahl absolviert. Das erste Testspiel war eine klare Angelegenheit. Mit 13:0 fertigte Wiegmanns Team die schottische Auswahl ab. Artin wurde zur zweiten Halbzeit eingewechselt und empfahl sich mit einem Doppelpack für weitere Einsätze. In der 61. und 63. Minute steuerte sie zwei Treffer zum 11:0 und 12:0 bei. Auch im zweiten Spiel gab es für die deutsche Auswahl einen klaren Sieg. Mit 8:0 entschied die Wiegmann-Elf die Partie für sich. Maral Artin stand dieses Mal in der Startelf, wurde aber bereits kurz vor der Halbzeit ausgewechselt.

Die Schweiz: Das Frauen-Nationalteam der Schweiz hat von den Veranstaltern des Algarve Cups eine Einladung für das kommende Jahr erhalten und wird daran auch teilnehmen. Das Turnier wird seit 1994 jedes Jahr im Frühling an der Algarve in Portugal ausgetragen und ist neben Welt- und Europameisterschaften das bedeutendste Turnier für Frauenfußball-Nationalteams. Im kommenden Jahr findet der Algarve Cup vom 2. bis 12. März statt. Teilnehmende Nationalmannschaften neben der Schweiz sind Deutschland, die USA, Japan, Frankreich, Schweden, Brasilien, Portugal, Norwegen, Dänemark, China und Island. Für die Schweizerinnen rund um TSG-Spielerin Martina Moser ist das Turnier ein echter Härtetest und eine perfekte Vorbereitung für die im Sommer 2015 anstehende FIFA Frauen-Weltmeisterschaft in Kanada.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben