Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
AKADEMIE
15.09.2014

Überblick: U15 und U14
feiern souveräne Erfolge

Fast wäre der U16 der zweite Sieg hintereinander gelungen. Beim Karlsruher SC lag das Team bis zur Schlussminute in Führung, kassierte dann aber noch den 2:2-Ausgleich. Siege feierten die U15 und U14. Alle Spiele im Überblick.

U23 / Regionalliga Südwest

TSG 1899 Hoffenheim II – FC Homburg 1:2 (0:1) Bericht

U19 / A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

TSG 1899 Hoffenheim – 1. FC Kaiserslautern 4:1 (2:0) Bericht

U16 / B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Karlsruher SC II – TSG 1899 Hoffenheim II 2:2 (1:0)


In einem rasenten Spiel fehlten der TSG nur wenige Sekunden bis zum Sieg. Nach einer Standardsituation gelang dem KSC doch noch der 2:2-Ausgleichstreffer. „Es war ein sehr intensives Spiel, das Unentschieden geht am Ende in Ordnung, auch wenn der Ausgleich so spät gefallen ist“, sagte „Hoffe“-Trainer Marcel Rapp, dessen Mannschaft nach der Pause einen Rückstand wettmachte. Dafür zeichnete Nils Anhölcher verantwortlich, der zunächst nach Vorlage von David Otto den Ausgleich markierte und kurz darauf den zweiten Treffer nachlegte.

Karlsruhe: Witte – Seringer, Labarbarie (59. Triglia), Heers, Kunze (65. Gucciardo), Kircher, Becker, Kandic (75. Quartuccio), Demir, Trebicki (68. Hennemann), Zwick.

Hoffenheim: Klante – Bucher, Foshag (64. Lässig), Schmidt, Stosik, Schorn, Alberico, Weidner, Anhölcher, Otto, Jurek.

Tore: 1:0 Kircher (31.), 1:1, 1:2 Anhölcher (49., 57.), 2:2 Gucciardo (80.).

U15 / C-Junioren Regionalliga Süd

TSG 1899 Hoffenheim – TSV 1860 München 2:0 (0:0)


Ein Doppelpack von Onur Satılmış entschied die Partie. Nachdem sich die TSG im ersten Durchgang noch schwer getan, allerdings auch nichts zugelassen hatte, führte eine Koproduktion von Elias Ludwig, der die Vorlage lieferte, und Satılmış in der zweiten Hälfte zum 1:0. Den zweiten Treffer initiierte Kadir Sefa Bulut. Die Blau-Weißen ließen auch nach dem Seitenwechsel nichts zu und stellten in der Offensive ihre Kaltschnäuzigkeit unter Beweis. Das war der Schlüssel zum Erfolg.


Hoffenheim: Mai – Russo, Kolcak (46. Jurek), Härtel (36. Ludwig), Cramer, Lengle, Schwarz, Klostermann (61. Kütterer), Bulut, Kölsch (36. Satılmış), Hofmann.

München: Grawe – Sommer, Fippl (49. Djayo, 59. Korang), Till, Wallner, Freinecker, Itansi (55. Reuter), Fischer, Schreder, Gkasimpagiazov, Gracic (63. Wohlmann).

Tore: 1:0, 2:0 Satılmış (47., 55.).

U14 / C-Junioren Oberliga Baden-Württemberg

VfB Stuttgart II – TSG 1899 Hoffenheim II 1:3 (0:2)


Die TSG erwischte einen guten Start. Max Geschwill zimmerte einen Freistoß direkt in die Maschen, kurz darauf staubte Melesse Frauendorf zum 2:0 ab, nachdem Lukas Schappes den Ball an den Pfosten gesetzt hatte. Die Stuttgarter kamen nach der Pause besser ins Spiel. Zwölf Minuten vor dem Ende verkürzten die Schwaben, ehe Paul Haile kurz vor dem Ende den Schlusspunkt setzte. „Heute haben uns Wille und Einsatz die drei Punkte beschert“, lautete das Schlusswort von TSG-Trainer Patrick Westermann.

Stuttgart: Ramaj – Hummel, Sanchez Ruiz Diaz, Curda, Hellmann, Nonnenmann, Max Mocanu, Ganaus, Djermanovic (36. Grimm), Jankovic (65. Mistl), Dajaku (49. Kaparos).

Hoffenheim: Klein – Brand, Mahler, Kias, Landwehr (48. Knäblein), Schappes (67. Haile), Aidonis, Frauendorf (48. Hofmann), Späth, Heimpel (58. Haxhibeqiri), Geschwill.

Tore: 0:1 Geschwill (10.), 0:2 Frauendorf (14.), 1:2 Grimm (57.), 1:3 Haile (70.+1).

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben