Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
JUNIORINNEN
14.09.2014

U17 & U16 im Überblick: Auftaktniederlage
und Kantersieg

Der Saisonstart der TSG-Juniorinnen verlief in unterschiedliche Richtungen. In der B-Juniorinnen-Bundesliga musste die U17 am 1. Spieltag eine 2:4 (2:1)-Niederlage beim VfL Sindelfingen einstecken. Die U16 feierte in der EnBW-Oberliga einen 10:1 (5:0)-Kantersieg beim FV Löchgau.

In Sindelfingen wollte die TSG mit einem Erfolgserlebnis in ihre dritte Bundesligasaison starten. Bis zur Halbzeit sah es gut aus, obwohl die Gastgeberinnen anders auftraten als erwartet: aggressiv, bissig und für Hoffenheim sehr unangenehm zu spielen. "Wenn die Stürmerin ins Spiel kam, wurde es meist gefährlich", gab Co-Trainer Paul Weis nach dem Spiel zu. Die TSG tat sich mit dem frühen Pressing Sindelfingens schwer, ließ sich davon zu vielen Fehlpässen im Spielaufbau zwingen.

Trotz des Drucks, der der Gegner ausübte, ging die TSG in Führung. Bereits in der siebten Minute erzielte Alicia Schinko das 1:0. Den Ausgleich, der sechs Minuten später fiel, drehte Sarai Linder mit ihrem Treffer zum 2:1 wieder. Für die zweite Halbzeit gaben die Trainer Marco Göckel und Weis den Plan aus, sich ins Spiel zurückzukämpfen. Das wollte aber nicht so gut gelingen.

Beim Stand von 2:2 - Gina Rilling hatte in der 48. Minute erneut egalisiert - verpasste es die TSG, klare Torchancen zu nutzen. Sindelfingen hingegen war effektiv und erzielte fünf Minuten vor Schluss die 3:2-Führung. Hoffenheim ging anschließend volles Risiko und spielte nach vorne, um zumindest noch einen Punkt mitzunehmen. "Unsere Spielerinnen haben bis zum Ende alles probiert", so das Trainerteam. Statt des Ausgleichs gelang dem VfL stattdessen noch das 4:2. Die TSG war zu diesem Zeitpunkt im Offensivmodus und in Unterzahl, weil Svenja Lüger sich verletzt hatte und nicht mehr weiterspielen konnte.

Mit dem ersten Auftritt in der neuen Saison waren die Trainer "nicht zufrieden", und erklärten direkt nach der Partie: "Wir werden in der kommenden Trainingswoche wieder hart daran arbeiten, gewisse Dinge besser zu machen, um am kommenden Wochenende gegen den 1. FFC Frankfurt besser abzuschneiden."

U16 überzeugt in Löchgau

Vor dem Saisonstart hatte das Trainerduo Sebastian Ebeling und Marcus Helfenstein noch kleine Bedenken, inwieweit sich der neu zusammengestellte Kader schon gefunden hatte. Die Bedenken waren unberechtigt, denn die U16 begann furios und startete mit einem Torfestival in die neue Saison, bei dem sich drei Spielerinnen in den Vordergrund spielten.

Bereits in der zweiten Minute ging die TSG durch den ersten Treffer von Jessica Ströbel in Führung, die sieben Minuten später auch 2:0 nachlegte. Noch vor der Halbzeit folgten drei weitere Tore: zwei Mal Paulina Krumbiegel und ein Mal Kim Ohlheiser erzielten die Tore.

Nach dem Seitenwechsel ging es direkt mit einem Doppelschlag weiter. In der 42. Minute legte Krumbiegel ihren dritten Treffer nach, Ohlheiser traf zum 7:0. In einem einseitigen Spiel stockte Krumbiegel ihr viertes Tor nach, auch Ohlheiser und Ströbel trafen erneut. Der Ehrentreffer für die Gastgeberinnen fiel beim Stand von 0:10 eine Minute vor Abpfiff.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben