Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
AKADEMIE
02.06.2014

Akademie-Spiele im Überblick: U15 macht in Nürnberg das halbe Dutzend voll

Mit furiosen Spielen verabschiedeten sich die U16 und die U15 aus der Saison. Die U16 lieferte sich ein spektakuläres Duell mit dem SV Stuttgarter Kickers. Endstand: 4:4. Die U15 triumphierte beim 1. FC Nürnberg mit 6:0. Alle Spiele im Überblick.

U17 / B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

TSG 1899 Hoffenheim – FC Bayern München 2:3 (1:0) Bericht

U16 / B-Junioren Oberliga Baden-Württemberg

TSG 1899 Hoffenheim II – SV Stuttgarter Kickers 4:4 (3:1)


In spielerischer Hinsicht zeigte die U16 ihre stärkste Partie in der Rückserie und lag lange Zeit auf Siegkurs. „Am Ende war es jedoch schwierig, weil wir nur einen Feldspieler auf der Bank hatten und der auch noch angeschlagen war. Wir waren ja am Donnerstag schon im Einsatz, außerdem ist Stuttgart ein körperlich sehr starker Gegner. Dem mussten wir Tribut zollen“, bekannte TSG-Trainer Marcel Rapp.

Cedric Massoth brachte die TSG mit einem Distanzschuss in Führung. Nach einer Flanke erhöhte Pasqual Pander auf 2:0. Nach dem zwischenzeitlichen Stuttgarter Anschlusstreffer stellte Politakis nach einer schönen Kombination den alten Abstand her, ehe Rouven Amos im zweiten Durchgang auf 4:1 erhöhte. In der Schlussphase kamen die Stuttgarter dann zurück und sicherten sich noch einen Zähler.

Hoffenheim: Lindenfelser (41. Dippe) – Amos, Mühlbauer, Brenner, Königsmann, Güder (63. Karlein), Politakis, Massoth, Pander, Giordano, Skenderović.

Stuttgart: Drysch – Bradara, Hedel, Küley, Wojcik, Topcu, Netzer, Georgis, Nokaj (41. Bethäuser), Franz (50. Kuczynski), Hillinger.

Tore: 1:0 Massoth (16.), 2:0 Pander (18.), 2:1 Nokaj (29.), 3:1 Politakis (38.), 4:1 Amos (44.), 4:2 Topcu (55.), 4:3 Wojcik (62.), 4:4 Bradara (70.).

U15 / C-Junioren Regionalliga Süd

1. FC Nürnberg – TSG 1899 Hoffenheim 0:6 (0:4)


Die U15 feierte einen starken Saisonabschluss. In den ersten 15 Minuten zeigten beide Teams gute Ansätze, danach setzte sich die TSG-Offensive durch. Nach einem Schnittstellenpass von David Otto erzielte Barış Erdoğan das 1:0. Pascal Binkowski erhöhte, nachdem er den Spielaufbau der Nürnberger empfindlich gestört hatte. Das 3:0 entsprang einer ansehnlichen Kombination über Emilian Lässig und Erdoğan. Die Kugel kam zu Julian Tomas, der sie aus fünf Metern über die Linie schob. Beim 4:0 umkurvte David Otto den Nürnberger Schlussmann und netzte ein. Die Vorarbeit hatte Innenverteidiger Tim Wöhrle mit einem Steilpass geliefert.

Nach dem Seitenwechsel bekamen die Zuschauer ein Abbild des vierten Treffers zu sehen. Erneut trat Wöhrle als Vorlagengeber in Erscheinung, wiederum vollendete Otto. Den Schlusspunkt setzte Tomas mit einem erfolgreichen Weitschuss unter die Latte. Zwar hatten auch die Nürnberger noch die eine oder andere Chance, doch Nicolas Kristof im TSG-Tor hielt seinen Kasten sauber. „Hoffe“-Trainer Wolfgang Heller zog ein positives Fazit der zweiten Halbserie: „In der Rückrunde war die Weiterentwicklung und Umsetzung unserer Spielphilosophie klar zu erkennen.“

Nürnberg: Wenzel – Beszczynksi, Ballnberger, Geyer, Heinze, Böhm, Bergler (36. Ehiarinmwian), Reutelhuber (36. Ruppert), Zunder, Scholz (48. Schmauser), Deuerlein.

Hoffenheim: Kristof – Tomas, Binkowski (53. Stosik), Erdoğan (48. Behnam), Anhölcher (53. Weidner), Lässig, Schmidt (48. Politakis), Amade, Otto, Wöhrle, Bucher.

Tore: 0:1 Erdoğan (18.), 0:2 Binkowski (22.), 0:3 Tomas (30.), 0:4, 0:5 Otto (31., 53.), 0:6 Tomas (67.).

U14 / C-Junioren Oberliga Baden-Württemberg

SV Sandhausen – TSG 1899 Hoffenheim II 2:1 (1:1)


Sandhausens Torjäger Niklas Antlitz brachte die Gastgeber per Kopf in Führung. Danach kam die TSG besser ins Spiel. Durch einen Distanzschuss von Marco Stephani glichen die Blau-Weißen aus. Kurz vor der Halbzeit vergab Kadir Bulut die große Chance zur Führung, als er alleine auf den SV-Torhüter zulief, die Kugel jedoch nicht richtig traf. Im zweiten Durchgang hatten beide Teams gute Chancen, dennoch sah es lange Zeit nach einem Unentschieden aus. Erst kurz vor Schluss schlug Antlitz nach einem Freistoß wiederum per Kopf zu und besiegelte die Hoffenheimer Niederlage.

Sandhausen: Rohregger – Gözyuman, Schmitt (48. Kolb), Stockmann (34. Dehnelt), Hauk, Bozkaya (51. Gawelczyk), Antlitz, Fetzner, Riedinger, Prestel, Ermis.

Hoffenheim: Philipp – Kolcak, Russo (20. Jurek), Satılmış, Müller, Bulut (44. Andrijanić), Cramer, Lengle, Kindermann, Stephani (51. Kistner), Kölsch.

Tore: 1:0 Antlitz (17.), 1:1 Stephani (30.), 2:1 Antlitz (70.).

Die U13 hatte am Wochenende frei und beendet ihre Spielzeit am Dienstag um 19 Uhr im Förderzentrum in Zuzenhausen gegen den SV Schwetzingen.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben