Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
CAMPUS
21.05.2014

U19 will am Sonntag ihr Meisterstück machen

Der Respekt vor den anderen Beteiligten verlangt es, den Sonntag noch abzuwarten. Doch spätestens nach dem Heimspiel gegen den FC-Astoria Walldorf (13 Uhr, Dietmar-Hopp-Stadion) will sich die U19 ganz offiziell Süddeutscher Meister 2014 nennen dürfen. Am besten mit einem Sieg.

Durch das 6:0 beim FC Bayern München vor zehn Tagen haben die Hoffenheimer ein deutliches Signal gesetzt – und sich in die komfortable Situation gebracht, dass nun am letzten Spieltag der Bundesliga Süd/Südwest gegen die Astor-Städter ein Unentschieden reicht, um sich den Titel zu sichern. Rein theoretisch kann sich die Truppe von Trainer Julian Nagelsmann sogar eine Niederlage leisten, sofern der VfB Stuttgart nicht zeitgleich gegen den FC Bayern dem 13-Tore-Rückstand im Torverhältnis wettmacht. Das ist einerseits sehr unwahrscheinlich, andererseits stellt Nagelsmann klar: „Wir wollen gegen Walldorf gewinnen und den Titel aus eigener Kraft holen.“ Alleine schon, um im Rhythmus zu bleiben, denkt der Trainer gar nicht daran, im Hinblick auf die anstehenden Partien zur Deutschen Meisterschaft einen Gang rauszunehmen.

Wie geht es weiter?

Sollte die U19 ihr Meisterstück am Sonntag machen, trifft sie im Halbfinale um den nationalen Titel auf den Sieger der West-Staffel, den FC Schalke 04. Die „Knappen“ stehen schon länger als Meister fest und haben einen Spieltag vor Schluss zwölf Zähler Vorsprung auf den 1.FC Köln. Am vergangenen Wochenende unterlag das Team von Trainer Norbert Elgert im DFB-Pokal-Finale dem SC Freiburg nach Elfmeterschießen.

Das Hinspiel steigt am Mittwoch, 11. Juni, in der Schalker Arena, das Rückspiel ist für Samstag, 14. Juni, um 13:05 Uhr im Dietmar-Hopp-Stadion terminiert. Im Erfolgsfall steht eine Woche später (Sonntag, 22. Juni) beim Gewinner des anderen Halbfinals (Nord-Meister gegen -Zweiter, Stand heute VfL Wolfsburg gegen Hannover 96) das Finale an.

Bisherige Bestmarken können fallen

Während Nagelsmann gegen Walldorf weiterhin auf Nadiem Amiri und Barış Atik (letztmals gesperrt) sowie auf Bahadır Özkan (Sprunggelenksverletzung) und Daniele Bruno (Syndesmosebandanriss) verzichten muss, sind Philipp Ochs und Benedikt Gimber nach ihrem Abstecher zur U17-EM wieder im Kader.

Erstmals in der Geschichte der TSG 1899 Hoffenheim kann also am Sonntag eine A-Jugend Süddeutscher Meister werden. Die beste Platzierung (bisher: 3.) hat die U19 bereits sicher, denn selbst im unwahrscheinlichen Worst-Case wird sie Zweiter. Am Wochenende kann die Nagelsmann-Elf weitere Vereinsrekorde knacken:

- Meiste Punkte in einer Saison: bisher 50, aktuell 50

- Meiste Siege in einer Saison: bisher 15, aktuell 15

- Wenigste Niederlagen in einer Saison: bisher 6, aktuell 5

- Wenigste Gegentore in einer Saison: bisher 35, aktuell 25

- Beste Tordifferenz in einer Saison: bisher +34, aktuell +34

Die achtzehn99 AKADEMIE lädt alle Fußball-Freunde der Region ein, in der „bundesligafreien“ Zeit live dabei zu sein und die Hoffenheimer A-Junioren zu unterstützen.

TSG 1899 Hoffenheim U19 – FC-Astoria Walldorf U19

Sonntag, 13 Uhr, Dietmar-Hopp-Stadion

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben