Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
CAMPUS
16.02.2014

U17 gewinnt beim Schlusslicht

Die U17 hat auch das zweite Pflichtspiel 2014 für sich entschieden und ist dabei erneut ohne Gegentor geblieben. Beim FC Ingolstadt setzte sich das Team von Trainer Jens Rasiejewski dank eines Treffers von Matthias Stüber mit 1:0 (0:0) durch.

In der Audi-Stadt trafen die Hoffenheimer auf einen Gegner, der erwartungsgemäß tief stand und es der Rasiejewski-Elf entsprechend schwer machte. Trotz einiger guter Umschaltaktionen blieb es im ersten Abschnitt torlos, die beste Chance hatte Robin Hack bezeichnenderweise mit einem Distanzschuss.

Auch nach dem Wiederanpfiff wehrte sich der Tabellenletzte der Bundesliga Süd/Südwest tapfer und suchte sein Glück in langen, hohen Bällen, die das eine oder andere Mal Unruhe stifteten. Nach einer knappen Stunde gingen die Kraichgauer durch Matthias Stüber, der einen Freistoß Adrian Becks einköpfte, 1:0 in Führung (55.). In der Schlussphase wurde es schließlich hektisch, die Platzherren drängten mit Mann und Maus auf den Ausgleich, während die Hoffenheimer ihre Konterchancen liegen ließen.

„Am Ende war es leider etwas zerfahren“, so Rasiejewski. „Aber unterm Strich war es eine ordentliche Leistung und wir haben nicht unverdient den zweiten Sieg im neuen Jahr eingefahren. Allerdings müssen wir vor allem auswärts unsere Chancen noch konsequenter nutzen.“ Trotz eines personellen Aderlasses in der Winterpause behauptete die U17 ihren vierten Platz.

FC Ingolstadt – TSG 1899 Hoffenheim 0:1 (0:0)

Ingolstadt: Kovacs – Shalaj, Gerlspeck, Pongračić, Diep, Jalinous, Liebler (70. Pickl), Lelić, Siegfried, Cermjani (78. Plomer), Scintu (28. Mujanić).

Hoffenheim: Köbbing – Kapp, Geiger, Lorenz, Beck (79. Teufel), Bender, Nufer, Stüber, Söll, Bühler (41. Çevik), Hack (58. Pander).

Tor: 0:1 Stüber (55.). Zuschauer: 120. Schiedsrichter: Simon Heß (Heppenheim). Karten: Gelb für Kapp.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben