Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
09.01.2014

Erstes Testspiel, erster Sieg - 1899 schlägt Belgier aus Leuven

Nach sechs Trainingseinheiten in San Pedro del Pinatar, gab es für 1899 am Donnerstagnachmittag den ersten Test unter Wettkampfbedingungen. Gegner in der "Pinatar Arena" war der belgische Erstligist OH Leuven. Die TSG meisterte die Aufgabe souverän und verbuchte einen verdienten 2:0-Sieg.

Dabei stellte die Mannschaft von Markus Gisdol schon früh die Weichen auf Sieg und erzielte durch Tarik Elyounoussi (3.) und Roberto Firmino (8.) zwei frühe Tore. Dem schnellen Umschaltspiel des Bundesligisten konnten die Belgier lange Zeit nichts entgegensetzten. Die TSG hatte mehr Spielanteile und mehr Chancen. Besonders auffällig waren die linke Offensivseite mit den beiden Torschützen Elyounoussi und Firmino, sowie Sebastian Rudy, der im zentralen Mittelfeld klug die Fäden zog.

Zur zweiten Halbzeit schickte Gisdol dann, wie er das auch schon in der Vorbereitung im Sommer oft getan hatte, eine völlig andere Mannschaft aufs Feld. Koen Casteels hütete zwar weiterhin das Tor, aber alle zehn Feldspieler wurden ausgetauscht. In der 53. Spielminute musste 1899 dann auswechseln - Stefan Thesker hatte sich am linken Sprunggelenk verletzt und musste mit Verdacht auf eine Bänderverletzung ausgewechselt werden. Er wurde von Kevin Akpoguma ersetzt.

Zufriedener Cheftrainer

In den zweiten 45 Minuten kontrollierte 1899 das Spiel, ließ kaum nennenswerte Chancen der Belgier zu. Im Spiel nach vorne konnte das Team nicht mehr die Durchschlagskraft der ersten Halbzeit zeigen. Kein Wunder nach sechs harten Trainingseinheiten in den vergangenen Tagen.

Markus Gisdol war mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden: "Wir haben es fast über die gesamten 90 Minuten geschafft, die Belgier von unserem Tor fernzuhalten. Vor allem in den ersten 20 Minuten der ersten Halbzeit hatten wir auch in der Umschaltbewegung einige sehr gute Szenen."

Anschwitzen à  la Bundesliga

Vor dem Testspielsieg stand am Morgen, um 10 Uhr, zunächst noch eine Trainingseinheit an. Knapp eine Stunde dauerte sie. Die Inhalte? Ein klassisches Anschwitzen. Kleinfeld, Ballkontrolle, Neun-gegen-Neun, Torabschluss. Die Abläufe ähnelten denen vor einem Bundesliga-Spiel der TSG sehr. Das erste Testspiel des neuen Jahres warf seine Schatten voraus.

Das alles fand statt unter den Augen von Deutschlands U16-Nationaltrainer Stefan Böger. Mit den beiden Hoffenheimern Niklas Süle und Akpoguma war er 2012 U17-Vize-Europameister geworden.

Böger sah, wie alle anderen Kiebitze, dass Niklas Süle nach seinen Wadenproblemen ebenso ins Mannschaftstraining zurückkehrte wie Anthony Modeste nach überstandener Oberschenkelprellung. Dagegen fehlten Jeremy Toljan (Wadenprellung), Sven Schipplock (Achillessehnenprobleme) und Sejad Salihovic (Oberschenkelverhärtung), die auch am Nachmittag beim erfolgreichen Härtetest zum Zuschauen gezwungen waren.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben