Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
AKADEMIE
25.11.2013

Akademie-Spiele im Überblick: U16 siegt in Sandhausen

Die U16 gewann durch einen späten Treffer beim SV Sandhausen mit 1:0. Die U15 trennte sich vom 1. FC Nürnberg 1:1. Einen Sieg feierte die U13, die U14 steckte eine Niederlage ein. Alle Spiele in der Übersicht.

U23 / Regionalliga Südwest

SG Sonnenhof Großaspach – TSG 1899 Hoffenheim II 1:0 (1:0) Bericht

U19 / Bundesliga Süd/Südwest

TSG 1899 Hoffenheim – FC Bayern München 5:2 (2:2) Bericht

U17 / Bundesliga Süd/Südwest

FC Bayern München – TSG 1899 Hoffenheim 7:3 (2:3) Bericht

U16 / Oberliga Baden-Württemberg

SV Sandhausen – TSG 1899 Hoffenheim II 0:1 (0:0)

Ein guter Start sowie eine starke Schlussphase bescherten der TSG einen verdienten Sieg. „Man hat den Jungs angemerkt, dass sie die Partie unbedingt gewinnen wollten“, erläuterte Trainer Marcel Rapp. Die Blau-Weißen agierten spielerisch besser als der Gegner. Vor der Pause vergab Furkan Çevikeine gute Möglichkeit, auch Pasqual Pander hätte die Kraichgauer in Führung bringen können. Das gelang dem eingewechselten Justin Karlein in der 72. Minute aus etwa 13 Metern, als er einen „Hoffe“-Konter erfolgreich abschloss. Im TSG-Tor zeigte Matthias Köbbing eine starke Vorstellung.

Sandhausen: Weis – Moßmann, Hlawatsch, Au, Stadler, Rios, Schober, Milli, Urban (18. Mujcic), Horn, Osmanovic (70. Navaneethakrishnan).

Hoffenheim:Köbbing – Pander, Mühlbauer, Brenner, Rehberger, Bender, Politakis (76. Güder), Aksuoğlu(64. Nesher),Çevik, Giordano (46. Kouadio),Skenderović (46. Karlein).

Tor:Karlein (72.).

U15 / C-Junioren Regionalliga Süd

TSG 1899 Hoffenheim – 1. FC Nürnberg 1:1 (1:0)

U15-Trainer Wolfgang Heller stellte sein Team im Vergleich zur Partie gegen Greuther Fürth auf sieben Positionen um. Mitte der ersten Hälfte übernahm „Hoffe“ nach verhaltenem Beginn die Initiative und ging durch einen verwandelten Foulelfmeter von Tim Wöhrle in Führung. Barış Erdoğanwar gefoult worden. Die TSG verpasste es, bei mehreren aussichtsreichen Situationen noch vor der Pause nachzulegen. Nach dem Seitenwechsel glichen die Franken nach einem schönen Steilpass aus. Dabei blieb es letztlich. „Ein kampfbetontes Spiel und ein letztlich leistungsgerechtes Unentschieden“, bilanzierte Heller.

Hoffenheim: Klante – Haile (36. Politakis), Tomas (60. Bäuerle), Binkowski (52. Weidner), Stosik, Erdoğan(43. Behnam), Anhölcher, Lässig, Amade, Wöhrle, Bucher.

Nürnberg: Leneis – Beszczynski, Ballnberger, Stoll, Schelenz, Colonna, Geyer, Heinze, Böhm (68. Ehiarinmwian), Zunder (50. Vargas), Scholz.

Tore:1:0 Wöhrle (11.), 1:1 Geyer (42.).

U14 / C-Junioren Oberliga Baden-Württemberg

TSG 1899 Hoffenheim II – SSV Reutlingen 0:1 (0:1)

Anders als im Hinspiel lieferten sich die TSG und der SSV ein Duell auf Augenhöhe. Nach 15 Minuten vergab Bayram Satılmışdie erste große Chance für die Kraichgauer. Die Reutlinger konzentrierten sich auf das Schlagen langer Bälle in die gegnerische Hälfte und hatten damit in der 27. Minute Erfolg, als es den Blau-Weißen nicht gelang, die Kugel zu klären und Tim Poehler den SSV per Heber in Führung brachte. Das Spiel lief danach ausgeglichen weiter. Die Kraichgauer kamen in der Schlussphase noch zu größeren Möglichkeiten, doch der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen. Trainer Patrick Westermann: „Wir müssen unsere Fehler minimieren, dann werden wir uns auch wieder mit Punkten belohnen.“

Hoffenheim: Mai – Kolcak, Russo (36. Cramer), Egolf, Satılmış, Müller (36. Kindermann), Andrijanić(46. Mikona), Lengle, Kölsch, Hofmann, Jurek (46. Stephani).

Reutlingen: Wuttig – Thon, Grözinger, Heinzelmann, Lesener, Klose, Androsevic (52. Gercek), Opardija (56. Kirec), Nickola, Gashi (68. Bruer), Poehler (66. Güngör).

Tor:Poehler (27.).

U13 / C-Junioren Landesliga Rhein-Neckar

TSG 1899 Hoffenheim III – TSG Lützelsachsen 2:0 (1:0)

Die U13 entschied das „Geduldsspiel“, wie Trainer Michael Kunzmann die Partie bezeichnete, für sich. „Hoffe“ hatte gegen einen robusten Gegner mehr Ballbesitz und ließ die Kugel gut laufen. In der 25. Minute bediente Benedikt Landwehr Melesse Frauendorf, der zum 1:0 traf. Danach verpassten es die Blau-Weißen lange, nachzulegen, sodass die Lützelsachsener bei Kontern gefährlich blieben. Kurz vor dem Schlusspfiff entschied Linksverteidiger Roland Haxhibeqiri die Partie mit einem Volleyschuss aus 25 Metern. „Das war das Tor des Monats“, freute sich Kunzmann über den Treffer und die drei Punkte.

Hoffenheim: Steinbrenner – Knäblein (36. Heinzmann), Hofmann, Mahler (57. John), Landwehr (53. Wemhoener), Haxhibeqiri, Aidonis, Frauendorf, Geschwill, Späth (44. Klevenz), Heimpel.

Lützelsachsen: Müller – Knapp, Carocci, Klingberg, Roth (58. Schönleben), Heidelmann, Ilhan (43. Yumuk), Tigli (36. Kosmadakis), Coombe, Ehret, Mayer (17. Goduti).

Tore: 1:0 Frauendorf (25.), 2:0 Haxhibeqiri (67.).

Die U12 war am Samstagin der Halle aktiv. In Kirchardt stand die Vorrunde der Kreismeisterschaft auf dem Programm. Nach Siegen über Waibstadt (3:0), Eschelbronn (5:0), Obergimpfen(5:0), Kirchardt (2:0) Ittlingen (3:1) und Helmstadt (4:3) hat sich das Team von Trainer Carsten Kuhn mit 18 Punkten und einem Torverhältnis von 17:4 für die Endrunde qualifiziert.Am Sonntag bestritt das Team Testspiele gegen die Stuttgarter Kickers und die SG Sonnenhof Großaspach. Von den Kickers trennte sich die TSG mit einem 0:0-Remis, die Großaspacher bezwang sie mit 4:0. Torschützen:Benjamin Sejdinović, Leo Wemhoener, Marlo Kölbin, Fynn Geigle.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben