Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
ALLGEMEIN
11.11.2013

1899 profitiert von neuer SAP-Technologie

1899 Hoffenheim beschreitet dank einer neuen Technologie des Haupt- und Trikotsponsors SAP neue Wege im Rahmen der Trainingsanalyse. Die Inhalte der Technologie wurden am Montag im Rahmen des ersten SAP-Forum für Sport und Entertainment einem Fachpublikum präsentiert.

Zu den Referenten vor mehr als 500 Gästen in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena zählten unter anderem SAP-Gründer und TSG-Gesellschafter Dietmar Hopp, SAP-Vorstand Gerd Oswald und Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff. Bierhoff wurde überdies als neuer SAP-Markenbotschafter vorgestellt.


Die auf der SAP Datenbanktechnologie HANA basierende Innovation ermöglicht Trainern künftig die Generierung von Echtzeit-Daten für die Trainingsanalyse. Diese Daten werden über RedFIR, einer funkbasierten Ortungstechnologie des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen (IIS), bereitgestellt. Zur Umsetzung wurde das Trainingsgelände im Nachwuchsleistungszentrum der TSG unter anderem mit Empfangsantennen ausgerüstet. Spieler werden zur Analyse ihrer Leistungsdaten überdies mit feinen Sensoren ausgestattet.

Testlauf bei der U19

"Die TSG 1899 Hoffenheim arbeitet schon seit vielen Jahren mit SAP zusammen und setzt SAP-Software erfolgreich ein“, so Peter Rettig, Vorsitzender der Geschäftsführung bei 1899. „Nun brechen wir auf in neue Leistungsdimensionen."

Die Technologie wird zurzeit im Training der Hoffenheimer U19 getestet und weiterentwickelt. Cheftrainer Julian Nagelsmann und sein Team können Echtzeit-Informationen über ihre Spieler sammeln, auswerten und damit die Leistung des Teams optimieren.

"Wir versprechen uns mit RedFIR in der weiteren Praxis noch viele Entwicklungsmöglichkeiten in der konkreten individuellen Trainingssteuerung, im physischen Bereich und in den taktischen Interpretationen", sagt Bernhard Peters, 1899-Direktor für Sport- und Nachwuchsförderung.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben