Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
AKADEMIE
14.09.2013

4:0 gegen Wacker Burghausen: U19 feiert zweiten Heimsieg

Die U19 kommt so langsam ins Rollen. Gegen Wacker Burghausen feierte das Team von Trainer Julian Nagelsmann seinen zweiten Heimsieg nacheinander. Mit 4:0 (2:0) bezwangen die Kraichgauer das Schlusslicht und sprangen dadurch in der Tabelle für den Moment auf den dritten Platz.

TSG-Trainer Julian Nagelsmann war zufrieden mit der Vorstellung seines Teams: „Wir sind von Beginn an nicht fahrlässig, sondern konzentriert aufgetreten und haben den Gegner in die eigene Hälfe gedrückt.“ Lediglich mit der Chancenverwertung war er nicht ganz einverstanden: „Die müssen wir verbessern, wenn wir ein Spitzenteam werden wollen.“

Bereits in der Anfangsphase hätten die Kraichgauer alles klarmachen können, ließen jedoch mehrere Gelegenheiten liegen. Die Fahrlässigkeiten im Abschluss konnte sich „Hoffe“ allerdings erlauben, da der Wacker-Nachwuchs nur wenige Vorstöße in die gegnerische Hälfte unternahm – ein Verdienst der konsequenten Arbeit der Nagelsmann-Schützlinge gegen den Ball. In der 27. Minute eröffnete die TSG dann mit einem kurz ausgeführten Freistoß den Torreigen. Über Bahadır Özkan und Benjamin Trümner kam die Kugel zu Nicolai Rapp, der das 1:0 markierte. Das 2:0 ging auf das Konto von Erdal Öztürk, der kurz vor der Halbzeit (44.) einen beherzten Sprint Felix Schröters mit anschließender Hereingabe vollendete.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Burghausener harmlos. Zudem verschuldeten sie in der 55. Minute einen Elfmeter, den Nadiem Amiri sicher verwandelte. Beim 4:0 tauschten die Protagonisten des zweiten Treffers die Rollen. Diesmal leistete Öztürk die Vorarbeit, sodass Schröter in der 72. Minute keine große Mühe mehr hatte, den Schlusspunkt zu setzen.

TSG 1899 Hoffenheim – Wacker Burghausen 4:0 (2:0)

Hoffenheim: Cymer – Nkansah, Rapp, Luis Carlos (74. Barišić), Eiben – Özkan (46. Sessa), Öztürk, Canouse, Koblenz (51. Amiri), Trümner (65. Bruno) – Schröter.

Burghausen: Tezzele - Pilisi (61. Pasalic), Radlmaier, Motschiedler, Schulz - Bauer (83. Balderanos), Willberger (53. Hoferer), Knezevic – Kaygisiz - Fenninger, Maurer (66. Shoshaj).

Tore: 1:0 Rapp (27.), 2:0 Öztürk (44.), 3:0 Amiri (55. Foulelfmeter), 4:0 Schröter (72.), Zuschauer: 100, Schiedsrichter: Osmanagic (Stuttgart), Karten: Gelb für Eiben, Amiri, Sessa / Pilisi, Motschiedler, Kaygisiz, Bauer.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben