Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
30.05.2013

Acht Wochen zum Klassenerhalt - Teil 2

56 Tage war Markus Gisdol bei 1899 im Amt, als am Montagabend in Kaiserslautern durch einen 2:1-Erfolg im Relegations-Rückspiel der Verbleib in der Bundesliga gesichert wurde. achtzehn99.de blickt auf intensive, spannende und emotionale Tage zurück.

4. Mai 2013 - Schipplock rettet das Unentschieden in Bremen

Die Kulisse in Bremen war beeindruckend – das Stadion an der Weser erstrahlte in Grün und Weiß. Und die TSG erspielte sich unermüdlich das erste kleine Fußball-Wunder. Sven Schipplock, der in der 66. Minute eingewechselt worden war, traf in der 86. Minute und in der Nachspielzeit und machte so aus einem 0:2 ein 2:2 – ein unglaublich wichtiger Punktgewinn bei starken Bremern. Trainer und Spieler waren nach dem späten Comeback überglücklich. Es sollten weitere Großtaten folgen.

11. Mai 2013 - Heimpleite gegen den HSV

"Hoffenheim am Abgrund" schrieb die Welt, "Hoffenheim vor Abstieg" die Frankfurter Rundschau, "Jetzt kann Hoffenheim nur noch ein Wunder helfen" die Rhein-Neckar-Zeitung. Ob die Journalisten schon an das Wunder von Dortmund eine Woche später dachten? Gegen den HSV wachte die Mannschaft erst nach der Pause auf, verlor aber dennoch gegen kaltschnäuzige Hamburger, die fast jede Chance zum Tor nutzten.

18. Mai 2013 - Salihovic beweißt Nervenstärke

Bis zur 76. Minute stand es in Dortmund 1:0 für die Hausherren. Die TSG brauchte am letzten Spieltag einen Sieg, um noch eine Chance auf die Relegation zu haben. Was dann kam, ist in das Kollektive 1899-Gedächtnis eingebrannt. Zwei Elfmeter für die TSG, zwei Tore von Sejad Salihovic, Rot für Roman Weidenfeller, ein erst gegebenes und dann wieder aberkanntes Tor für die Dortmunder zum 2:2 – es hätte den Abstieg bedeutet – und unendliche Freude, weil Hannover zeitgleich gegen Düsseldorf gewann. 1899 hatte beim Champions-League-Finalisten triumphiert. Der Jubel kannte kaum Grenzen.

23. Mai 2013 - Relegations-Hinspiel: 3:1 gegen Lautern

Was für eine Stimmung – die WIRSOL Rhein-Neckar-Arena stand schon vor dem Anpfiff Kopf. Roberto Firmino traf zweimal, Super-Joker Sven Schipplock erzielte das dritte Tor. In der zweiten Halbzeit wackelte 1899 kurz, fing sich aber wieder. Keiner war sich nach dem Sieg in punkto Klassenerhalt zu sicher. "Es geht bei dem Spiel in Kaiserslautern wieder bei null los. Der FCK ist offensiv stark. Wir mussten 90 Minuten allles geben. Im Rückspiel müssen wir noch eine Schippe drauflegen", sagte beispielsweise Kevin Volland.

27. Mai 2013 - Relegations-Rückspiel: 2:1 auf dem Betzenberg – Klassenerhalt

Was für ein Abend auf dem Betzenberg. Dietmar Hopp sprach am Tag danach beim Feiern mit den Fans in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena vom "dritten Wunder der TSG" (als erstes Wunder bezeichnete Hopp den Sieg im DFB-Pokal gegen Bayer Leverkusen im Jahr 2003, als zweites den Aufstieg in die erste Liga und die folgende Herbstmeisterschaft). Die Mannschaft holte noch einmal alles aus sich heraus, David Abraham und Jannik Vestergaard, trafen per Kopf und das Team siegte mit 2:1. Klassenerhalt! Erstklassigkeit! Bierduschen! Jubel! Ekstase!

Sie haben Teil eins verpasst? Hier finden Sie ihn.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben