Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
FRAUEN
29.03.2013

Frauen: Am Ostersonntag in Niederkirchen

Den Ostersonntag verbringt 1899 Hoffenheim in der Pfalz. Am 16. Spieltag der 2. Bundesliga Süd gastieren die Hoffenheimerinnen beim 1. FFC 08 Niederkirchen. Nach der Niederlage gegen den SC Sand am vergangenen Wochenende möchte die Elf am 31. März ab 14 Uhr in Niederkirchen Wiedergutmachung betreiben.

Selbst nach der zweiten Saisonniederlage gegen Sand hat Hoffenheim in Sachen Aufstieg noch alles selbst in der Hand. Der 1. FC Köln hat die TSG durch seinen knappen 1:0-Erfolg beim FC Bayern München II zwar wieder überholt, liegt aber nur zwei Punkte vor Hoffenheim.

Die Mannschaft habe alles vermissen lassen, sagte der enttäuschte Trainer Jürgen Ehrmann nach der Partie gegen Sand. Nach einer Analyse ging der Blick in der Trainingswoche aber wieder nach vorne, denn das Spiel in Niederkirchen wird für Hoffenheim auch nicht einfach werden. „Solche Spiele und Enttäuschungen passieren. Wir müssen jetzt sehen, mit neuer Motivation und maximalem Einsatzwillen wieder zurückzukommen“, so Ehrmann.

Trotz des Leistungsunterschieds zwischen den beiden Teams sind die Duelle zwischen Hoffenheim und Niederkirchen immer ganz spezielle. „Es sind einige Spielerinnen im Kader der Pfälzerinnen, die schon bei uns gespielt haben. Es wird sicher schwer, sich Chancen zu erspielen“, glaubt Hoffenheims Chefcoach und fügt an: „Bei ihren Kontern müssen wir wachsam sein.“ Der FFC legt gegen die Kraichgauerinnen zumeist alles in die Waagschale und wird auch dieses Mal wieder alles versuchen. Mit nur sechs Punkten aus 14 Spielen liegt der FFC auf dem vorletzten Tabellenplatz, der Abstieg in die Regionalliga droht. Mit ihrem neuen Trainer Goran Barisic, der das Team seit der Rückrunde betreut, zeigt die Leistungskurve der Niederkirchnerinnen nach oben: „Sie haben ihr Spielsystem umgestellt und kommen über den Kampf und Einsatz ins Spiel“, haben die Hoffenheimer beobachtet. Das Hinspiel endete dennoch deutlich mit 4:1 für die TSG, am ersten Spieltag der vergangenen Saison kam Hoffenheim in Niederkirchen aber nicht über ein torloses Remis hinaus. Um den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten, sollte ein Punktverlust am Ostersonntag vermieden werden.

Personell wird sich im Vergleich zur Partie gegen Sand kaum etwas ändern. Janina Meißner rückt nach ihrem krankheitsbedingten Ausfall wieder in den Kader, Änderungen in der Startelf sind natürlich durchaus möglich. „Wer sich im Training aufdrängt, bekommt eine Chance unter den ersten Elf“, motiviert Ehrmann. Ein Fragezeichen steht hinter Susanne Hartel. Die Spielführerin hat sich im Spiel gegen Sand einen Teilabriss des Außenbandes zugezogen. Ansonsten fehlen weiterhin Selina Häfele und Christina Arend.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben