Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
PROFIS
19.01.2013

Stimmen zum Spiel gegen Gladbach

Nach dem 0:0 der TSG gegen Borussia Mönchengladbach zum Rückrundenauftakt äußerten sich die Beteiligten:

Marco Kurz: "Es war ein sehr intensives Spiel. Gladbach hatte ein gutes Positionsspiel. Die Ausrichtung und Kompaktheit hat bei meiner Mannschaft gepasst. Man sieht, dass wir auf einem guten Weg sind. Das 0:0 ist für uns ein wichtiges Ergebnis. Man hat die Bereitschaft gesehen und die Mannschaft hat auch die Zuschauer mitgezogen. Besonders gut waren Siegeswille, Mentalität und Einstellung. Wir hatten zwei gute Möglichkeiten, aber ter Stegen hat gut gehalten. Die Laufbereitschaft war da und wir haben kaum etwas zugelassen - das war hervorragend. Was es zu verbessern gilt, ist unser eigenes Positionsspiel wenn wir in Ballbesitz sind. Ich werte diese Leistung als guten Auftritt für das erste Spiel."

Andreas Beck: "Es war ein besseres Spiel von uns. Der Gesamtverbund hat gut funktioniert. Wir haben den Ballbesitz den Gladbachern überlassen und wollten dann in den Zweikämpfen Druck machen. Man hat gesehen, dass die Mannschaft Willen gezeigt hat, das Spiel zu gewinnen - bis zum Ende."

Tobias Weis: "Man hat gesehen, dass jeder für den anderen gekämpft hat. Wir können nach den 90 Minuten mit breiter Brust aus dem Spiel herausgehen. Ich bin guter Dinge, aber wir müssen von Spiel zu Spiel denken."

Lucien Favre: "Ich denke, es war ein gutes Spiel - nicht top, aber gut. Wir haben heute gegen eine sehr, sehr gut organisierte Mannschaft gespielt und hatten Mühe, eine Lücke zu finden. Hoffenheim stand sehr kompakt. Der Ballbesitz war gut, aber trotzdem nicht genug um ein Tor zu machen. In der zweiten Halbzeit haben wir mehr Tempo gemacht, mehr probiert. Aber der Gegner stand zu kompakt und war zudem konterstark. Daher bin ich, gerade auch nach der Pause, mit dem Punkt zufrieden."

Patrick Herrmann: "Hoffenheim hat tief gestanden. Sie haben es uns schwer gemacht. Je näher wir vors Tor gekommen sind, desto schwieriger haben sie es uns gemacht. Es war schwer, in das Spiel reinzukommen. Nachdem wir das System umgestellt hatten, ging es ein wenig besser. Aber insgesamt müssen wir zufrieden sein, dass wir hier den Punkt mitgenommen haben."

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben