Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup TSG Radio
AKADEMIE
21.04.2012

U19 unterliegt Frankfurt mit 1:2

„Ein Sieg wäre für unsere Mannschaft wichtig gewesen“, bekannte Trainer Alfons Higl nach dem Schlusspfiff. Doch am Ende musste sich die U19 mit einer 1:2 (1:2)-Heimniederlage gegen Eintracht Frankfurt abfinden. Damit verpassten es die Hoffenheimer, sich endgültig in Richtung Tabellenmittelfeld der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest zu verabschieden.

Die Hoffenheimer starteten gut in die Partie und ließen den Hessen kaum Entfaltungsmöglichkeiten. Durch gutes Kurzpassspiel im Mittelfeld kam die Higl-Elf in der ersten Halbzeit immer wieder an den gegnerischen Sechzehner, doch im Torabschluss fehlte es dann an Durchsetzungskraft. Das sollte sich rächen. Nach einem Fehlpass leiteten die Frankfurter einen schnellen Konter ein, den Dominik Rummel freistehend zum 0:1 abschloss (17.). Doch lange hielt der Jubel nicht an. Seifedin Chabbi spielte sich im Strafraum frei und legte quer zu Jeremy Toljan, der aus dem Rückraum mit einem Schuss ins rechte Toreck Keeper Danny Söder keine Chance ließ (18.). Die Karten waren wieder neu gemischt.

In der Folge spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab, zwingende Chancen blieben aus – bis zur 32. Minute. Wieder fuhren die Frankfurter einen Gegenstoß über die linke Seite, und als die Hoffenheimer Defensive den Ball nicht entschlossen genug klärte, war es erneut Rummel, der ins Schwarze traf (32.).

Im zweiten Durchgang zeigten sich die 1899-Jungs angriffslustiger und versuchten, das Spiel über die Flügel breit zu machen. Doch es kam auch nach strukturiertem Aufbauspiel aus dem Mittelfeld nicht zu nennenswerten Treffern. Higl: „Der Mannschaft ist kein Vorwurf zu machen. Sie hat gekämpft und versucht, aggressiv aufzutreten. In der zweiten Hälfte sind wir zu guten Chancen gekommen. Klar hätten uns die drei Punkte gut getan, aber die Frankfurter haben gut gekontert.“

1899 Hoffenheim – Eintracht Frankfurt 1:2 (1:2)

Hoffenheim: Penz – Yildirim, Toljan, Ehmann, Hirsch, Thermann (62. Charrier), Diebold (77. Omerović ), Müller, Karaman (70. Etzold), Chabbi, Süle (59. Sonderegger).

Frankfurt: Söder – Hien, Denefleh, Dudda, M. Müller, Bartheld, Gomez, Kadimli, Stendera, Rummel (87. Asta), Ehlert (90. Lekaj).

Tore: 0:1 Rummel (17.), 1:1 Toljan (18.), 1:2 Rummel (32.). Zuschauer: 250. Schiedsrichter: Hanslbauer (Stein). Karten: Gelb für Charrier, Ehmann.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben