Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup TSG Radio
AKADEMIE
10.11.2012

U19 in Torlaune / 6:0 gegen den KSC

Mit einem klaren 6:0 (4:0)-Erfolg entschied die U19 das Nordbaden-Derby in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest gegen den Karlsruher SC für sich. Steffen Straub und Davie Selke trafen im Dietmar-Hopp-Stadion jeweils doppelt.

In der Mannschaftssitzung am Montag hatten die Jungs von Trainer Thomas Krücken selbst ihre Ziele für die kommenden drei Partien definiert. Ganz oben auf dem Zettel stand, nach dem 2:0 in der Vorwoche bei 1860 München nun gegen den KSC nachzulegen – und Revanche für das 0:3 im Frühjahr sowie die Finalniederlage im Pokal zu nehmen. Zumindest vom Ergebnis her ist das den Hoffenheimern auch gelungen, wenn auch Krücken nicht zu 100 Prozent zufrieden war. „Wir waren im Zentrum nicht immer gut gestaffelt, hatten in der Anfangsphase Probleme im Spielaufbau und bis zum ersten Tor ging es nicht schnell genug nach vorne.“

Die Karlsruher waren selbst hochmotiviert in die Partie gegangen und begegneten den Hausherren in den ersten 20 Minuten auf Augenhöhe. Doch nach und nach nahmen die Hoffenheimer das Heft in die Hand. Ein Doppelschlag von Steffen Straub und Davie Selke, der eine Hereingabe Patrick Schorrs einköpfte, stellten nach einer knappen halben Stunde die Weichen auf Sieg. „Nach dem 2:0 hatten wir die Begegnung unter Kontrolle und mehr Sicherheit in unserem Passspiel“, so der Coach. Die Entscheidung fiel bereits vor der Pause: Straub mit einem Schuss in den Winkel (41.) und Kenan Karaman nach einer sehenswerten Kombination über mehrere Stationen sowie einem „Doppelpass“ mit dem Pfosten (45.) erhöhten auf 4:0.

Nach dem Wechsel legte die Krücken-Elf nach und ruhte sich nicht auf ihrem Vorsprung aus. Yannick Thermann verwandelte einen Foulelfmeter zum 5:0 (51.), den Schlusspunkt setzte Selke in der 90. Minute. Über David Etzold und Thermann kam die Kugel zum Hoffenheimer Angreifer, der sich gegen drei Karlsruher durchsetzte und mit links ins lange Eck vollstreckte. „Wir haben auch in der Höhe verdient gewonnen und ich freue mich besonders, dass wir wieder zu null gespielt haben“, lobte Krücken seine Mannschaft.

Jetzt gilt es, sich gezielt auf das kommende Auswärtsspiel bei den Stuttgarter Kickers vorzubereiten. „Einige Jungs haben sich zuletzt im Training aufgedrängt und den Konkurrenzkampf angestachelt“, blickt Krücken einer weiteren intensiven Trainingswoche entgegen.

TSG 1899 Hoffenheim – Karlsruher SC 6:0 (4:0)
Hoffenheim:
Penz – Schorr (72. Rieble), Yıldırım, Fesser, Toljan, Thermann, Koblenz (60. Canouse), Atik (60. Etzold), Straub, Karaman (77. Sonderegger), Selke.
Karlsruhe: Wellenreuther – Bauer, Kostić, Bangerl, Wähling (74. Gotovac), Brechtel, Grupp, Ülker (46. Schiek), Kleinert, Marton (68. Toker), Günther-Schmidt (68. de Santis).
Tore: 1:0 Straub (27.), 2:0 Selke (29.), 3:0 Straub (41.), 4:0 Karaman (45.), 5:0 Thermann (52., Strafstoß), 6:0 Selke (90.). Zuschauer: 200. Schiedsrichter: Steffen Mix (Abstwind). Karten: Gelb für Schorr, Straub / Wellenreuther.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben