Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup TSG Radio
AKADEMIE
24.08.2012

U13: Mit Fußball über Grenzen gehen / Blitzturnier in Ungarn

Die Hoffenheimer U13 belegte bei einem Blitzturnier im ungarischen Pilisvörösvár im Rahmen ihrer Saisonvorbereitung einen hervorragenden zweiten Platz. Bester Spieler des Turniers wurde der Hoffenheimer Mittelfeldakteur Onur Satilmis.

„Fünf meiner Jungs haben das erste Mal in ihrem Leben ein Flugzeug betreten und einige waren noch nie ohne ihre Familie im Ausland. Daher war es für alle eine ganz besondere Erfahrung, die sie persönlich ein gutes Stück weiterbringt“, so Trainer Michael Kunzmann. Die Jungspunde kamen so in den Genuss, internationale Fußballluft zu schnuppern und bei Gulasch- und Spieleabend ungarische Freundschaften zu knüpfen.

In Pilisvörösvár (deutsch: Rotenburg), einem von Donauschwaben gegründeten Örtchen nordwestlich von Budapest, fühlten sich die Kraichgauer bei schwäbischen Straßenschildern und deutscher Eisdiele pudelwohl. Auch die perfekte Organisation vor Ort, die über den Hoffenheimer Profi-Torwarttrainer und ehemaligen ungarischen Nationalspieler Zsolt Petry lief, trug zu einem gelungenen Trainingslager bei.

Dank an Familie Petry

Neben den intensiven Trainingseinheiten mit dem kompletten U13-Kader, stand auch ein Turnier des Pilisvörösvári UFC auf dem Plan, an dem vier Mannschaften teilnahmen. Das Auftaktspiel entschied die 1899-Elf in zwei Mal 30 Minuten gegen die Vasas Akadémia, einem Budapester Nachwuchsleistungszentrum, klar mit 4:0 für sich. Der Einstand mit dem neuformierten Team war geglückt. Am gleichen Tag ging es für die Hoffenheimer gegen den Traditionsverein Budapest Honvéd FC. Bekannt wurde der Verein durch seine Spieler des „Goldenen Teams”, der ungarischen Nationalmannschaft der 1950er Jahre, wie etwa Ferenc Puskás oder József Bozsik. Obwohl die Kunzmann-Truppe 1:0 in Führung ging, musste sie die hart umkämpfte Begegnung am Ende mit 3:4 verloren geben. „Unsere Spieler waren die harte Gangart nicht gewohnt. In den deutschen Ligen geht es anders zu”, so der Übungsleiter.

Am Turnierabschlusstag glänzten die Hoffenheimer mit einem 12:0-Sieg gegen den gastgebenden Verein Pilisvörösvári UFC und qualifizierten sich automatisch für das Finale, in dem es wieder gegen Honvéd ging. Nach torloser erster Halbzeit konnten die Kraichgauer ihr Spiel nicht konsequent durchsetzen und kassierten eine 0:1-Niederlage. Zum besten Spieler des Turniers wurde der Hoffenheimer Onur Satilmis gewählt.

„Insgesamt war es ein sehr gelungenes Trainingslager. Unser großer Dank gilt der Familie Petry, die für unser Team gemeinsam mit den Spielern des Gastvereins abschließend eine Hauptstadttour organisierte”, fasste Michael Kunzmann zufrieden zusammen.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben