Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
AKADEMIE
02.02.2012

U13 gewinnt Turnier in Bad Friedrichshall

Bei einem Turnier in Bad Friedrichshall nahm die U13 nicht nur den Turniersieg, sondern auch zwei verletzte Spieler mit nach Hause. Außerdem belegte sie den dritten Platz beim 9. U13-Junioren-Cup in Ditzingen.

Die Mannschaft war zweigeteilt unterwegs, die eine Hälfte unter Trainer Michael Kunzmann trat beim 9. Junioren-Cup in Ditzingen an, während die andere, von Martin Schenk und Robert Baust betreute Hälfte, in Bad Friedrichshall spielte.

„Wir haben das Turnier relativ klar gewonnen“, fasst Schenk den Erfolg seiner Jungs in Bad Friedrichshall zusammen. „Spielerisch haben wir überzeugt und sind gegen alle Mannschaften konzentriert zu Werke gegangen.“ Schon in der Vorrunde erzielten die Hoffenheimer in vier Spielen 21 Tore. Zuerst mussten die Jungs gegen den Gastgeberverein FSV Bad Friedrichshall ran und gingen mit einem 6:0 als Sieger vom Platz. In der nächsten Partie schossen sie gegen den FV Herbolzheim sogar acht Buden. Auch die SpVgg Möckmühl war dem Torhunger der Hoffenheimer erlegen, die Jungs trafen fünf Mal ins Netz. In der letzten Vorrundenbegegnung musste die U13 ihren ersten Gegentreffer verkraften, dennoch gewann sie gegen den SC Michelbach/Wald mit 2:1.

Im Halbfinale traf das Team von 1899 auf den FV Löchgau, das mit 3:0 bezwungen wurde. Im Finale bekamen es die Hoffenheimer mit einem alten Bekannten aus der Vorrunde, dem SC Michelbach/Wald, zu tun. Doch diesmal wurde es eine klare Angelegenheit, mit einem klaren 4:0 sicherten sich die Schenk-Schützlinge den Turniersieg.

Überschattet wurde der Erfolg aber von zwei unglücklichen Verletzungen der Spieler Silas Boger, der sich die Hand brach, und Selçuk Vural, der sich am Knie verletzte. Florian Weidner hatte mit seinen elf Toren einen großen Anteil am Turniererfolg, ebenso Alfons Amade, der fünf Treffer erzielte.

In Ditzingen hatte das Team von Trainer Michael Kunzmann in der Gruppenphase keine Probleme, als Erster in die Zwischenrunde zu gelangen. Zuerst erzielten die Jungs einen 3:0- Sieg gegen den FC Memmingen, danach bezwangen sie die SG Remchingen mit 10:0, wobei vier Spieler (Herzner, Lukić, Lässig und Jonjić) gleich doppelt trafen. In der Partie gegen den Gastgeber TSF Ditzingen gingen die Hoffenheimer mit einem 2:0 als Sieger vom Platz und auch der SC Pfullendorf musste sich der U13 mit 1:5 geschlagen geben.

Mit 20:1 Toren zog die Kunzmann-Truppe als Gruppenerster in die Zwischenrunde ein, wo sie den SSV Reutlingen mit 3:0 Toren besiegte. Das Halbfinale erreichten die Jungs durch einen 6:0-Sieg über die zweite Mannschaft der TSF Ditzingen.

Dort musste sich die U13 allerdings dem Karlsruher SC im Neunmeterschießen geschlagen geben und zog somit nur noch ins kleine Finale ein. Mit einem 2:0 gegen den SGV Freiberg sicherten sich die Jungs den dritten Platz. Am Ende nahm Antonio Jonjić die Torjägerkanone in Empfang, Nikolas Kristof wurde zudem zum besten Torhüter gewählt.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben