Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
AKADEMIE
17.01.2012

U12 belegt in Frankenthal Platz drei

Die U12 kehrte mit einem hervorragenden dritten Platz vom 10. internationalen Primus Cup in Frankenthal zurück. Im kleinen Finale bezwang die Mannschaft von Trainer Carsten Kuhn das Team Southend United aus England und fuhr mit einer Bilanz von sieben Siegen und einem Unentschieden nach Hause.

Der erste Turniertag war für die Hoffenheimer, die alle vier Spiele gewannen, besonders erfolgreich. Zunächst besiegten sie die Mannschaft aus Weisenheim am Sand mit 4:1 sowie den FC Homburg mit 3:1. Ihre stärkste Partie bestritten die Jungs gegen die dänische Truppe vom Herfà¸lge BK, in der Paul Dumetat fünf Tore in fünf Minuten schloss und einen großen Anteil am 7:1-Erfolg hatte. Leider nahmen die Kraichgauer das letzte Spiel des Tages gegen Arminia Ludwigshafen etwas auf die leichte Schulter, bogen aber das Spiel nach zweimaligem Rückstand noch in einen 4:3-Sieg um. Trotz der stolzen Bilanz von zwölf Punkten und 18:6 Toren reichte es nicht zur Tabellenführung, da der FC Zürich eine noch bessere Torbilanz vorzuweisen hatte.

So kam es am zweiten Turniertag in dieser Gruppe zu einem wahren Spitzenspiel, in dem Marko Andrijanić die Hoffenheimer verdient in Führung brachte und Keeper Robin Kuschewitz seine Farben mit tollen Paraden im Spiel hielt. In der Schlusssekunde kassierte die U12 allerdings durch einen Nachschuss den unglücklichen Ausgleichstreffer und musste sich aufgrund des schlechteren Torverhältnisses mit dem zweiten Rang – und somit dem Spiel um Platz drei – begnügen. Da half es auch nicht, dass das letzte Gruppenspiel, mit einer ordentlichen Portion Wut und Frust im Bauch, gegen den SV Waldhof Mannheim mit 4:2 verdient gewonnen wurde.

Ein besonderes Erlebnis war das kleine Finale, in dem es gegen den englischen Vertreter Southend United ging. Die Jungs ließen sich vom 0:1-Rückstand nicht beirren und drückten dem Spiel ihren eigenen Stempel auf. Durch aggressives Forechecking und mit tollem Teamgeist wandelte die Mannschaft des Trainergespanns Carsten Kuhn und Gabriel Meister den Rückstand in einen 2:1-Sieg um und nahm somit die Siegprämie von 100 Euro für die Mannschaftskasse mit nach Hause.

Den Turniersieg sicherte sich der FC Zürich mit einem 3:1 gegen den 1.FC Kaiserslautern.

Es spielten: Robin Kuschewitz, Tim Lazarus – Rodan Kolcak, Carl Kindermann, Marko Andrijanić, Mark Ehmann (8 Tore im Turnier!), Max Kias, Luis Görlich, Paul Dumetat, Alex Butschek, Christopher Valenta.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben