Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
MäNNER
07.12.2012

Stimmen zum Spiel beim HSV

1899 Hoffenheim verliert 2:0 beim Hamburger SV. Das sagten die Beteiligten nach der Partie.

Frank Kramer:Ich denke wir haben das Spiel ganz gut begonnen, kompakt gestanden, früh angelaufen, den Gegner zu Fehlern gezwungen. Wir konnten aber aus unseren Umschaltbewegungen leider nicht Kapital schlagen, wie es nötig gewesen wäre. Sind dann aus dem Nichts in Rückstand geraten. Die Mannschaft wollte das zwar drehen, vielleicht hat aber der letzte Wille, die letzte Überzeugung nach Vorne gefehlt. Dann fällt das zweite Tor nach einem Standard, den wir nicht sauber klären, da ist es natürlich schwer, wenn man mit zwei Toren zurück liegt.Die Mannschaft hat in der Defensive sehr ordentlich gearbeitet, wir haben wenig zugelassen. Das war schon ein Schritt in die richtige Richtung. In den Umschaltbewegungen müssen wir noch überzeugender werden. Daran müssen wir jetzt noch arbeiten.

Marvin Compper: Wir haben viel Aufwand gegen den Ball betrieben und haben es versucht, dem HSV schwer zu machen. Wir sind aber zu viel von links nach rechts, statt von hinten nach vorne gelaufen. Wir kriegen momentan definitiv zu viele Gegentore. Das müssen wir verbessern, sonst gehen wir unter. Wir müssen zusammen stehen und es dem Gegner schwieriger machen.

Torsten Fink: Wir hatten am Anfang Probleme, aber ich denke wir haben ein überzeugendes Spiel abgeliefert. Wir haben heute wenig Chancen zugelassen, mehr investiert als der Gegner und daher denke ich verdient gewonnen.

Tolgay Arslan: Wir haben eine sehr konzentrierte Mannschaftsleistung gezeigt, waren über 80 Minuten dominant und haben den Hoffenheimern keine Chance gelassen. Ich denke, es war ein verdienter Sieg von uns.

Heiko Westermann: Wir haben es heute gut gemacht und verdient drei Punkte eingefahren. Wir wollen nächste Woche nochmal alles geben und dann können wir schöne Weihnachen feiern.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben