Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup TSG Radio
BUSINESS
15.02.2012

Kindergarten St. Elisabeth hofft auf Doppelte Freude

Das erste Heimspiel von Markus Babbel auf der Bank von 1899 Hoffenheim rückt näher. Ein gelungenes Heimdebüt des gebürtigen Müncheners gegen Mainz 05 und der Kindergarten St. Elisabeth hätte Grund zur Doppelten Freude. Denn bei jedem Heimerfolg darf sich eine soziale Einrichtung über eine nagelneue Solaranlage inklusive Montage von Hauptsponsor Suntech freuen.

Im Kindergarten St. Elisabeth in Seebach sind derzeit bereits 42 Kinder untergebracht. Ein Ausbau ist jedoch unausweichlich. Denn zukünftig sollen dort auch Krippenkinder betreut werden. Doch selbst die Kosten für den laufenden Betrieb des Kindergartens sind für die Gemeinde seit Jahren eine große Herausforderung. Durch die Betreuung von Kindern unter zwei Jahren werden diese künftig noch weiter ansteigen. Zudem müssen im Zuge der Erweiterung Neuanschaffungen an Spielmaterial getätigt werden. Die Einnahmen aus der Photovoltaikanlage würden daher unmittelbar den Kindern in Form von Spielsachen zu Gute kommen und für den Erhalt der Außenspielanlagen eingesetzt werden.

Pate des Projekts in dieser Woche ist Srdjan Lakic. Der Winter-Neuzugang vom VfL Wolfsburg weiß um die Wichtigkeit dieser Einrichtungen. „Da ich selbst einen Sohn im Kindergartenalter habe, weiß ich, welch große Entlastung diese Einrichtungen für die Eltern bedeuten. Dass wir mit einem Sieg gegen Mainz dazu beitragen können, neue Kindergartenplätze zu schaffen, ist ein zusätzlicher Ansporn.“

Bei der Aktion „Doppelte Freude“ spendieren SUNTECH und sein Systempartner WIRSOL bei jedem Heimsieg von 1899 Hoffenheim eine Solaranlage für ein soziales Projekt, das ein Hoffenheim-Spieler als „Pate“ ausgewählt hat. Möchten auch Sie mit Ihrer Einrichtung eine Solaranlage gewinnen oder kennen ein Projekt, dass es verdient hätte zu gewinnen? Dann bewerben Sie sich jetzt für die nächsten Heimspiele! Nähere Informationen finden Sie unter www.doppelte-freude.com.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben