Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup TSG Radio
PROFIS
25.08.2012

Gut stehende Hoffenheimer scheitern durch Standardsituationen

Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorwoche musste die Elf von Markus Babbel im ersten Spiel der neuen Bundesligasaison eine Niederlage hinnehmen. Vor 50.146 Zuschauern verlor die TSG mit 2:1 bei Borussia Mönchengladbach. Für die Borussen trafen Mike Hanke (33.) und Juan Arango (79.), den zwischenzeitlichen Ausgleich für 1899 erzielte der Brasilianer Roberto Firmino (66.).

Mit zwei Veränderungen im Vergleich zum DFB-Pokalspiel ging Trainer Markus Babbel in das erste Bundesligaspiel der neuen Saison. Für Stefan Thesker stand Fabian Johnson auf dem Platz, Jannik Vestergaard wurde durch Marvin Compper ersetzt, der in der Vorwoche eine Sperre absaß. Defensiv präsentierten sich die Kraichgauer von Beginn an stabil, in der Offensive gab es jedoch lange Zeit kein Durchkommen. Gladbach konnte zunächst mehr Ballbesitz für sich verbuchen, tat sich jedoch ebenfalls schwer, Chancen zu erspielen. Die von Taktik geprägte Partie kam in der 33. Minute in Schwung. Nach einem Freistoß von Juan Arango setzte sich Mike Hanke im Luftduell gegen Andreas Beck durch und köpfte den Ball zum 1:0 für die Borussia ins rechte Eck. Die Hoffenheimer kamen von da an besser ins Spiel, agierten deutlich offensiver und zielstrebiger.

Dies setzten die Kraichgauer auch in Hälfte zwei fort. Es dauerte jedoch eine knappe Viertelstunde, bis die TSG zum ersten Mal vors Tor kam. Derdiyok versuchte ter Stegen mit einem Kopfball zu überlupfen. Der Keeper der Borussia hielt jedoch problemlos. Kurz darauf versuchte es Boris Vukcevic mit einem Distanzschuss, zog jedoch rechts am Tor vorbei. In der 66. Minute machten sich die Bemühungen bezahlt. Zunächst versuchte sich Derdiyok, ter Stegen wehrte zur Seite ab und Firmino köpfte das Leder ins leere Tor zum1:1. Gladbach ob des Ausgleichs wachgerüttelt, agierte wieder offensiver.

Nach einem Foul von Compper gab es Freistoß zentral vor dem Hoffenheimer Tor. Arango nutzte die Gelegenheit und versenkte den Freistoß aus 18 Metern direkt im rechten oberen Eck (79.). Babbel reagierte, brachte mit Sven Schipplock für Derdiyok und nur kurz darauf Sejad Salihovic für Weis neues Personal. Mit neuen Offensivkräften nahm die Partie nochmals Fahrt auf. Der eingewechselte Takashi Usami hatte den Ausgleich zwei Minuten vor Schluss auf dem Fuß, schoss aber knapp vorbei. Nur kurz danach versuchte es Beck, traf den Ball jedoch nicht richtig. Am Ende blieb es beim 2:1 für die Borussia.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben