Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
AKADEMIE
10.12.2011

U19 ruft ihr Potenzial ab und gewinnt 2:1 bei den Junglöwen

Besser konnte sich die U19 nicht aus 2011 verabschieden: Im letzten Punktspiel des Jahres gewann die Elf von Trainer Alfons Higl beim Tabellenzweiten 1860 München verdient mit 2:1 (1:0).

Vor der Partie an der Grünwalder Straße musste Higl einige Umstellungen vornehmen, da Patrick Schorr mit der U18-Nationalmannschaft unterwegs ist und nicht zur Verfügung stand. Für ihn rückte Stefan Sonderegger auf die ungewohnte Linksverteidigerposition. Der Österreicher feierte sein Startelf-Debüt und machte seine Sache ordentlich. Nach nur wenigen Minuten musste Higl erneut umstellen, da Ömer Yıldırım mit Verdacht auf Muskelfaserriss ausfiel, für ihn kam Nico Walter.

In der Startformation standen wie schon zuletzt wieder nur vier Spieler des älteren Jahrgangs und die ließen sich auch nicht davon beeindrucken, dass die Junglöwen in der Vorwoche mit einem 3:0 beim Spitzenreiter SC Freiburg ein klares Zeichen gesetzt hatten. Im Gegenteil, Maurice Hirsch brachte die Higl-Elf, die die erste Halbzeit dominierte, nach 36 Minuten per Foulelfmeter verdient in Führung. Mit ihrer sehr aggressiven Spielweise ließen die Hoffenheimer den Platzherren kaum Luft zum Atmen und knüpften auch im zweiten Abschnitt an ihre starke Leistung an. Kenan Karaman erhöhte nach 70 Minuten sogar auf 2:0, doch die Vorentscheidung war das nicht, weil praktisch vom Anstoß weg den Münchnern der Anschlusstreffer gelang. In den letzten 20 Minuten ging es hoch und runter und gab es Chancen auf beiden Seiten, doch die Higl-Schützlinge verteidigten ihre drei Punkte bravourös.

„Mit dieser geschlossenen und kompakten Art und Weise, wie wir hier aufgetreten sind, wird es auch in der Rückrunde schwer sein, uns zu schlagen“, freute sich Higl über den Auftritt seiner Jungs. Auch der sportliche Leiter Alexander Rosen lobte: „Es war wichtig, mit zwei positiven Resultaten und sechs Punkten aus zwei Spielen das Jahr abzuschließen. Wir haben uns mit den jüngsten beiden Erfolgen für die harte Arbeit der letzten Wochen belohnt.“

TSV 1860 München – 1899 Hoffenheim 1:2 (0:1)

München: Aulbach – Rech, Denz, Kurzweg, Vocay, Strohmaier, Köppel (88. Hack), Maier, Gotthardt, Knežević (88. Lüders), Jais (59. Danner).

Hoffenheim: Penz – Ehmann, Toljan, Süle, Yıldırım (8. Walter), Hirsch, Straub (89. Charrier), Chabbi (72. Etzold), Karaman (90. Selke), Sonderegger, Thermann.

Tore: 0:1 Hirsch (36., Strafstoß), 0:2 Karaman (70.), 1:2 Köppel (71.). Zuschauer: 100. Schiedsrichter: Tobias Endriß (Bad Boll). Karten: Gelb für Rech / Ehmann, Thermann.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben