Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
AKADEMIE
12.12.2011

U15 schlägt Barça!

Die U15 ist mit einem hervorragenden vierten Platz vom international besetzten MTU-Cup in Friedrichshafen zurückgekehrt. Dabei gelang dem Team von Trainer Frank Fröhling auch ein 3:0-Erfolg gegen den Nachwuchs des FC Barcelona. Die U14 landete beim JuniorCup in Freden auf Rang zwei.

In Friedrichshafen gingen 24 Mannschaften, die je aus vier hochrangigen und zwei lokalen Klubs zusammengesetzt waren, in vier Sechser-Gruppen an den Start. Die Hoffenheimer bekamen es zunächst mit der SG Fischbach/Schnetzenhausen zu tun (9:0) und bezwangen auch den FC Bayern München mit 2:0. Im dritten Spiel ging es schließlich erstmals gegen den FC Barcelona, der seinen kompletten U15-Kader an den Bodensee geschickt und in zwei gleich starke Teams „Blau“ und „Grana“ aufgeteilt hatte. Gegen „Blau“ führte die Fröhling-Truppe bereits mit 2:0, unterlag aber am Ende mit 2:3 und hatte Pech, dass Benedikt Gimber fünf Sekunden vor Schluss nur die Lattenunterkante traf. Mit dem folgenden 9:0 gegen den VfB Friedrichshafen machten die Hoffenheimer den Einzug in die Zwischenrunde perfekt, ehe es im abschließenden Gruppenspiel gegen den FC Basel ein 0:1 gab.

Am Folgetag ging es in vier Vierer-Gruppen weiter, aus denen sich die ersten beiden Teams fürs Viertelfinale qualifizierten. Durch das 5:0 gegen den 1.FSV Mainz 05 und das 1:0 gegen den Everton FC, das durchaus deutlich höher hätte enden können, waren die Hoffenheimer vorzeitig weiter, so dass die 0:3-Niederlage gegen Dinamo Zagreb nicht ins Gewicht fiel. Im Viertelfinale kam es schließlich zum erneuten Aufeinandertreffen mit dem FC Barcelona „Blau“. Diesmal ließen sich die Fröhling-Schützlinge nach den beiden Toren von Timo Teufel und Pascal Söll nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und legten durch Nikolaij Neuberger sogar noch das 3:0 drauf. Um ein Haar wäre es im Halbfinale dann zum Duell mit FC Barcelona „Grana“ gekommen, doch der Nachwuchs der Katalanen unterlag dem FC Basel nach Neunmeterschießen. In der Neuauflage des Vorrunden-Gruppenspiels unterlagen die Hoffenheimer schließlich verdient mit 1:3. Im Spiel um Platz 3 waren die Kräfte vollends dahin, so dass es gegen den FC Schalke 04 ein 2:5 setzte. Den Turniersieg sicherte sich Dinamo Zagreb.

U14 erst im Finale gestoppt

Beim JuniorCup des JFV Northeim in Freden bei Göttingen traf die U14 auf ihre Altersgenossen anderer Erst- und Zweitligavereine. Nach den Partien gegen Hannover 96 (0:0), Borussia Dortmund (2:1), Mainz 05 (2:2), Fortuna Düsseldorf (3:1), den JFV Northeim (7:0) und Hertha BSC (2:3) war vor dem letzten Gruppenspiel gegen den Hamburger SV klar: Der HSV musste gewinnen, um unter die ersten Vier zu kommen, bei einer Niederlage würden die Hoffenheimer auf Platz fünf abrutschen und ausscheiden. Das Team von Trainer Wolfgang Heller gewann mit 3:1, nahm ihre gegen die ebenfalls weiter kommenden Mannschaften mit und traf nun auf die besten Vier der anderen Gruppe. Durch ein 0:0 gegen den 1.FC Nürnberg und Siegen gegen den VfL Wolfsburg (4:0), den FC St. Pauli (2:1) und Eintracht Frankfurt (3:2) belegten die Hoffenheimer am Ende Platz eins. Im Halbfinale ging es nun nach dem Prinzip Erster gegen Vierter und Zweiter gegen Dritter weiter. Nach zweifachem Rückstand schlug die Heller-Elf Hertha BSC schließlich mit 4:2 und zog ins Finale ein, wo der Gegner erneut Borussia Dortmund hieß. Die Hoffenheimer, die allesamt bei einer Gastfamilie untergebracht waren, hatten zwar zahlreiche Einschussmöglichkeiten, mussten sich aber am Ende 0:2 geschlagen geben. „Im vergangenen Jahr waren wir Vierter“, deutete Heller auf die Steigerung hin – und gab somit schon mal ein Ziel für 2012 vor…

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben