Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
AKADEMIE
08.11.2010

Ein toller Tag im Förderzentrum

Die acht Jungs aus der Fußball-AG der Steinsbergschule waren schon seit Wochen aufgeregt. „Wann fahren wir endlich nach Hoffenheim?“, löcherten sie ihre Lehrerin Susanne Miehle wieder und wieder. Am vergangenen Dienstag war es dann endlich soweit. Dennis, Patrick, Christoph, Samed, Simon, Yveis, Markus und Sandro waren zu Gast im Förderzentrum der achtzehn99 AKADEMIE, wo sie eine kleine Führung genossen, ein Trikot geschenkt bekamen und – das Beste kommt zum Schluss – eine Trainingseinheit mit U14-Trainer Wolfgang Heller und einigen Hoffenheimer Nachwuchstalenten absolvieren durften.

Seit 2008 besteht bereits die Kooperation zwischen der Sinsheimer Steinsbergschule und „Anpfiff ins Leben", dem Hoffenheimer Partner für ganzheitliche Förderung. In regelmäßigen Abständen besuchen Trainer der Akademie die Fußball-AG der Sonderschule, um dort knackige Einheiten zu leiten. Nun also der erste Gegenbesuch. „Wir freuen uns sehr, hier sein zu dürfen und den Jungs Eindrücke in die Hoffenheimer Jugendförderung gewähren zu können", bedankte sich Schulleiter Andreas Fuchs, der sich im selben Atemzug als Anhänger des SC Freiburg outete. Sarah Böser, Anpfiff-Mitarbeiterin des Förderzentrums und Organisatorin dieses Treffens, führte die 14- bis 19-Jährigen durch die Räume und überreichte später jedem Fußball-AG-Mitglied ein blaues Trikot. „Mädchen habt ihr ja leider keine", stellte sie fest. Die Antwort folgte prompt: „Die haben wir alle verkauft!"

Dann kribbelte es in den Füßen: Endlich ging es in die Kabine, Sportklamotten an und bei frühlingsverdächtigen Temperaturen raus auf den Platz. Eine Stunde Training mit allem drum und dran, unterstützt wurde Wolfgang Heller von U16-Torwart Hendrik Hilpert, Pascal Söll (U14) und Sophie Howard von der ersten Damenmannschaft. „Miroslav Klose" und „Raúl" durften dabei ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Dennis, der ein neutrales Trikot vorzog, rief beim Torschuss-Training: „Ich bin Ibišević!" Und drosch dann den Ball - mit links - über das Gehäuse. Hoffentlich kein schlechtes Omen für den bosnischen Bundesliga-Stürmer von 1899 Hoffenheim.

Nach dem Abschluss-Trainingsspielchen flossen zwar aufgrund einer unnötigen Niederlage einige Tränen, und selbst beim gemeinsamen Fototermin war der ein oder andere Steinsbergschüler noch untröstlich, aber auf dem Rückweg in die Kabine waren die Wogen wieder geglättet. Schulleiter Fuchs blickte in strahlende Gesichter und resümierte: „Für die Jungs ist das natürlich eine Riesensache. Sie werden noch wochenlang von diesem Tag erzählen."

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben