Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
PROFIS
26.11.2010

Aktion "Danke ans Ehrenamt"

Ohne das Ehrenamt geht dem Fußball die Luft aus. Um den unzähligen freiwilligen Helfern "Danke" zu sagen steht der 14. Spieltag am Wochenende unter dem Motto "Danke ans Ehrenamt".

Es sind Menschen wie Monika Nieberding, Constanze Rast oder der heute 80-jährige Heinz Paul. Menschen, die eine Abteilung ‚Mädchenfußball' gründen, und dann, wie Monika Nieberding in Niedersachsen, binnen weniger Jahre elf Teams aufstellen. Menschen, die im Vereinsvorstand mitarbeiten, an Schulen neue Talente aufspüren und am Wochenende noch als Schiedsrichterin pfeifen - wie Constanze Rast beim brandenburgischen MSV Neuruppin. Menschen, die ihrem Verein ein halbes Jahrhundert treu zur Seite stehen. So wie Heinz Paul dem Klub Bergisch-Gladbach 09.

Etwa eine Million Männer und Frauen sind ehrenamtlich für den Fußball tätig. Ohne ihren Einsatz würde die Jugendmannschaft nie ihr Ziel erreichen, wären die Trikots dreckig, würden dem Platz die Linien fehlen. Bereits zum neunten Mal sagen der Deutsche Fußball Bund (DFB) und die DFL Deutsche Fußball Liga (DFL) „Danke ans Ehrenamt". Mit diesem besonderen Tag werden bei insgesamt 68 Spielen der Bundesliga, 2. Bundesliga und 3. Liga sowie der Frauen-Bundesliga die ehrenamtlichen Helfer gewürdigt.

Dabei stehen die Anerkennung für das Ehrenamt und die Werbung neuer Ehrenamtlicher im Vordergrund. Das moderne Ehrenamt ist weit mehr als eine Freizeitbeschäftigung. Es geht um einen Beitrag für die Gemeinschaft, aber längst nicht nur. Das Ehrenamt bietet vielmehr spannende Chancen für die eigene Entwicklung. Denn das Ehrenamt ist immer auch eine wertvolle Schulung der eigenen Persönlichkeit.

„Ohne das Ehrenamt hätten viele Fußbälle keine Luft", sagt Jörg Schale vom OSC Bremerhafen. Recht hat er - dafür also unser aller Dank.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben