Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup TSG Radio
AKADEMIE
31.10.2009

U19 gewinnt 2:1 in Mainz

Mit einem verdienten 2:1 (0:1)-Erfolg beim amtierenden Deutschen A-Jugendmeister 1.FSV Mainz 05 hat die U19 nach zuletzt drei sieglosen Spielen in Serie wieder ein Ausrufezeichen gesetzt. Der Erfolg ist umso bemerkenswerter, da die bisherige Heimbilanz der Mainzer makellos war und 1899-Coach Guido Streichsbier sechs Spieler des jungen Jahrgangs ins Rennen schickte.

Nach einem eigentlich bereits abgewehrten Standard gingen die Platzherren schon nach zwölf Minuten in Führung. Manuel Schneider nutzte die Unaufmerksamkeit in der Hoffenheimer Hintermannschaft aus und erzielte das 1:0. In dieser Phase der Partie herrschte im Spiel der 1899er ein heilloses Durcheinander, das Petar Slišković um ein Haar zum 2:0 genutzt hätte, doch sein Schuss ging knapp am langen Pfosten vorbei. Ab der 20. Minuten kamen die Streichsbier-Schützlinge allerdings immer besser ins Spiel und übernahmen nach und nach das Kommando. Vor allem die Mittelfeld-Achse Pascal Groß, Christian Lensch und Marco Schäfer überzeugte. Auch Claudio Bellanave lieferte bei seinem ersten Einsatz von Beginn an eine starke Leistung ab und bereitete zwei gute Möglichkeiten vor, doch Björn Recktenwald kam einen Schritt zu spät und Jonas Hofmanns Schuss wurde abgeblockt, so dass es mit einem Rückstand in die Pause ging.

Nach dem Wechsel machten die Hoffenheimer da weiter, wo sie aufgehört hatten und gingen sehr aggressiv zu Werke. Eine Flanke von der rechten Seite ließ Recktenwald passieren, Bellanave schaltete am Schnellsten und schob die Kugel am Mainzer Schlussmann Christian Mathenia vorbei ins Netz (55.). Der Ausgleichstreffer gab dem Hoffenheimer Spiel richtig Auftrieb. Als nur wenig später erneut Bellanave durchgebrochen war und im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Groß den fälligen Strafstoß sicher zur 2:1-Führung (61.). Der Spieß war gedreht, doch die Hoffenheimer zogen sich nicht zurück, sondern drängten auf das 3:1 und hatten mehrere gute Gelegenheiten dazu. Recktenwald traf aber nur das Außennetz und auch der für ihn eingewechselte Fabio Schmidt hatte eine gute Chance.

Die Mainzer Schlussoffensive blieb aus, stattdessen hätte bei zwei bis drei guten Kontern der Sieg noch deutlicher gestaltet werden können. Hofmann scheiterte an Mathenia, Sebastian Doro zog knapp am langen Eck vorbei. „Der Sieg war hochverdient", freute sich Streichsbier, der in der Schlussphase nicht mehr zittern musste. „Wir haben sehr früh gestört und offensiv verteidigt, meine Jungs in der Abwehr haben das heute richtig gut gemacht."

1.FSV Mainz 05 - 1899 Hoffenheim 1:2 (1:0)
Mainz: Mathenia - Saller, Meißner, Schneider, Sauter (66. Parker), Velemir (46. Lutz), Rudolf, Gopko, Hoilett (74. Tewelde), Slišković, Ludwig.
Hoffenheim: Strähle - Helfrich, Ruck, Gruber, Metzger, Hofmann, Groß, Lensch (80. Grassel), Schäfer, Recktenwald (67. Schmidt), Bellanave (75. Doro).
Tore: 1:0 Schneider (12.), 1:1 Bellanave (55.), 1:2 Groß (61., Strafstoß). Zuschauer: 100. Schiedsrichter: Lehmann (Seitingen-Oberfl.). Karten: Gelb für Sauter, Parker / Hofmann, Groß, Schäfer.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben