Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
AKADEMIE
05.12.2009

U17 gewinnt zum Vorrunden-Abschluss 2:1 in Ulm

So verdient, wie die Heimniederlage vor sieben Tagen gegen den VfB Stuttgart war, so verdient sicherte sich die U17 nun drei Zähler beim Tabellennachbarn SSV Ulm 1846. Beim 2:1 (1:1)-Erfolg bei den „Spatzen“ zeigte die Mannschaft von Trainer Tayfun Korkut eine sehr gute Leistung, die Treffer gingen auf die Konten von Felix Müller und Sead Kolasinac.

Die ersten 40 Minuten gehörten den Hoffenheimern. Überhaupt war es die bisher beste Halbzeit in dieser Saison. Schlecht war lediglich das Ergebnis, denn nach mehreren hundertprozentigen Chancen hätte es gut und gerne 5:1 oder gar 6:1 stehen müssen. So aber glichen die Ulmer mit ihrer ersten Torchance überhaupt nur vier Minuten nach Felix Müllers feiner Einzelleistung, der vor seinem Tor zum 1:0 vier Ulmer austanzte (32.), zum aus ihrer Sicht schmeichelhaften 1:1 aus.

Nach dem Wechsel knüpften die Hoffenheimer an ihre starken Leistungen an, es dauerte jedoch bis zur 68. Minute, ehe Sead Kolasinac nach einer einstudierten Ecke zum 2:1-Siegtreffer einköpfte. „Ich bin hochzufrieden", bilanzierte Korkut. „Nach der Heimniederlage gegen den VfB hat sich meine Mannschaft ganz anderes präsentiert, viel Bewegung und schnellen Kombinationsfußball gezeigt. Auch wenn sich das nicht in der Deutlichkeit des Ergebnisses niederschlägt, war das eine tolle Leistung. Das war ein guter Abschluss der Vorrunde, mit der ich alles in allem sehr zufrieden bin." Je nachdem, wie der SC Freiburg morgen gegen den 1.FC Kaiserslautern abschneidet, überwintert die U17 auf Rang vier oder fünf.

SSV Ulm 1846 - 1899 Hoffenheim 1:2 (1:1)
Ulm: Körber - R. Friedrich, Deiss, Wassermann, Appel, Reinalter, Goll, Candir (57. Kiral), Herbst, Schnell (71. Hanlon), Morina (78. Kurt).
Hoffenheim: Penz - Yıldırım, Ehmann, Kostić, Kolasinac, M. Seegert, Müller, Hirsch, Straub (63. Karaman), Bozić, Önerler (63. Thiesen).
Tore: 0:1 Müller (32.), 1:1 Morina (36.), 1:2 Kolasinac (68.). Zuschauer: 150. Schiedsrichter: Gasteier (Weisel).

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben