Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
MäNNER
15.10.2022

Skov: „Wir machen jede Woche einen Schritt nach vorn“

Das sagten die Spieler und Trainer nach dem 3:0-Sieg beim FC Schalke 04.

Robert Skov: „Wir haben aus meiner Sicht ein sehr gutes Spiel gezeigt. Es war sehr wichtig, dass wir nach den vergangenen Partien mal wieder gewonnen haben. Wir müssen in jedem Spiel alles geben, das haben wir heute auf dem Platz abgerufen. Allerdings hatte Schalke auch Chancen, dann kann so ein Spiel auch anders laufen. Wir haben aber verdient gewonnen. Wir machen jede Woche einen Schritt nach vorn. Natürlich ist es ein schönes Gefühl, wenn ich dem Verein helfen kann und gleich zweimal vom Punkt treffe. Es waren meine ersten Elfmeter in der Bundesliga. Ich versuche mein Ding zu machen, heute hat es bei den Elfmetern gut geklappt. Am Dienstag wird es im Pokal ein ganz anderes Spiel, es wird wieder bei 0:0 anfangen.“

Christoph Baumgartner: „Wir haben uns sehr, sehr viel vorgenommen, wir wollten unbedingt gewinnen. Das ist uns gelungen, am Ende auch absolut verdient. Man sieht, wie viel Qualität im Kader ist – individuell, aber auch als Team. Man sieht, dass etwas zusammenwächst, aber wir müssen jetzt weiter Gas geben. Man darf ja nicht verschweigen, dass wir heute in der ein oder anderen Situation auch Glück hatten. Aber das gehört dazu – und wenn du selbst dann deine Gelegenheiten nutzt, dann haben wir eine Mannschaft, mit der man rechnen muss.“

André Breitenreiter: „Wir haben ein gutes Spiel gezeigt und sind zurecht in Führung gegangen. Danach sind wir leider zu passiv geworden und haben den Gegner zurück ins Spiel kommen lassen. Dann hatten wir etwas Glück, dass wir einige Momente ohne Gegentor überstanden haben. In der zweiten Hälfte haben wir besser verteidigt, wenig anbrennen lassen und die Tore zum richtigen Zeitpunkt erzielt. Wir haben uns viele Chancen herausgespielt mit einfachen, klaren Abläufen und gutem Positionsspiel. Jetzt geht es darum, diese Möglichkeiten noch besser zu nutzen. Ich bin froh, dass wir zu Null gespielt haben und zudem drei Tore erzielt haben. Wir haben als Mannschaft sehr gut funktioniert. Dieser Spirit, den wir uns erarbeitet haben, zeichnet uns aus.“

Frank Kramer (Trainer FC Schalke 04): „Wir sind natürlich enttäuscht. Ich finde, dass die Mannschaft eine Menge Energie reingepackt hat in die Partie. Wir haben mutig gespielt und früh attackiert. Daraus hat sich eine Menge entwickelt, wir haben aber dann zu unglücklichen Zeitpunkten die Gegentore kassiert. Den ersten Nackenschlag haben wir noch gut verkraftet. In der zweiten Hälfte wollten wir dann drinbleiben und den Anschluss erzielen. Nach dem dritten Tor hat es Hoffenheim dann sehr gut und sachlich gespielt.“

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben