Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
MäNNER
10.09.2022

Überragende zweite Hälfte: TSG schlägt Mainz deutlich

Der dritte Heimsieg im dritten Heimspiel: Die TSG Hoffenheim hat 4:1 (0:0) gegen den 1. FSV Mainz 05 gewonnen. Ab der 42. Minute spielte die TSG in Überzahl, nachdem Alexander Hack für eine Notbremse die Rote Karte sah. Zwar schoss Andrej Kramarić den Elfmeter links am Tor vorbei, kurz nach dem Seitenwechsel machte es der Kroate deutlich besser und traf sehenswert per Seitfallzieher zum 1:0 (53.). Danach spielte die TSG völlig entfesselt auf, Grischa Prömel erhöhte in der 69. Minute zum 2:0, Munas Dabbur machte zehn Minuten vor Schluss das 3:0. Dominik Kohr traf zwar noch für die Mainzer in der 83. Minute, in der Nachspielzeit sorgte Pavel Kadeřábek durch sein 4:1 für die endgültige Entscheidung.

Ausgangslage

Nach zuvor drei Siegen nacheinander verlor die TSG am vergangenen Wochenende in Dortmund 0:1. Mit neun Punkten stand das Team von André Breitenreiter auf dem siebten Tabellenplatz. Die Mainzer hatten vor dem Spiel einen Punkt mehr auf dem Konto und rangierten auf Platz fünf.

Aufstellung

André Breitenreiter veränderte die Startaufstellung auf einer Position: Für Angeliño rückte Pavel Kadeřábek in die erste Elf, Robert Skov wechselte daher wieder von der rechten auf die linke Außenbahn.

Zahl des Spiels 300

Für Oliver Baumann war es ein besonderes Spiel: Zum 300. Mal lief der Torwart in einem Pflichtspiel für die TSG auf.

Szene des Spiels

Trotz verschossenem Elfmeter war von Verunsicherung bei Andrej Kramarić nichts zu sehen. Per Seitfallzieher brachte er die TSG in der 53. Minute auf die Siegesstraße.

Grätsche des Spiels

Karim Onisiwo wurde lang geschickt und legte vor dem Tor quer auf Jae Sung Lee. Der stand einschussbereit im Strafraum, aber Dennis Geiger sprintete zurück und grätschte im entscheidenden Moment dazwischen. War das wichtig – denn kurz danach fiel das 2:0.

Ausblick

In der nächsten Woche darf die TSG Hoffenheim erneut zuhause antreten: Am Sonntag (19.30 Uhr) ist der SC Freiburg zum Abschluss des siebten Spieltags der Gegner.

Schema

Aufstellungen:

TSG Hoffenheim: Baumann – Ozan Kabak, Vogt, Akpoguma (46. Nsoki) – Kadeřábek, Geiger (70. Rudy), Skov (75. Angeliño) – Prömel, Baumgartner (84. Stiller) – Georginio, Kramarić (70. Dabbur)

1. FSV Mainz 05: Zentner – Bell, Hack, Leitsch – Widmer, Kohr, Barreiro (64. Lee), Aaron (75. Caci) –Burkardt (14. Burgzorg (46. Tauer)), Onisiwo, Fulgini (64. Fernandes)

Tore: 1:0 Kramarić (53.), 2:0 Prömel (69.), 3:0 Dabbur (80.), 3:1 Kohr (83.), 4:1 Kadeřábek (90.+2)

Rote Karte: Hack (42.)

Besonderes Vorkommnis: Kramarić schießt Foulelfmeter neben das Tor (44.)

Der Spielfilm

4. Min.

Erste Chance für Mainz

Die erste Chance im Spiel hat Mainz 05. Nach einem langen Ball auf Onisiwo kommt Skov dazwischen, bedient damit aber Burkardt, der aus 15 Metern aber zentral auf Baumann schießt.

19. Min.

Erste Großchance für die TSG

Skov flankt flach von links und findet den hereinstürmenden Prömel, der den Ball zwar berührt, aber nicht mehr entscheidend aufs Tor lenken kann.

20220910 sap tsg hoffenheim galerie mainz 5
25. Min.

Kramarić verpasst knapp

Georginio dribbelt über rechts in den Sechzehner und chippt den Ball zum zweiten Pfosten. Der Ball ist etwas zu hoch für Kramarić, sodass der Kroate den Ball nicht mehr kontrolliert aufs Tor bringen kann.

20220910 sap tsg hoffenheim galerie mainz 3
27. Min.

Nächste Großchance TSG

Die TSG spielt eine Ecke kurz aus, Baumgartner bekommt den Ball freistehend rund 20 Meter vor dem Tor. Von dort zieht er ab, sein Schuss wird noch abgefälscht und rauscht nur knapp über das Tor.

37. Min.

Baumgartner köpft drüber

Skov hat ganz viel Platz im Mittelfeld und treibt den Ball nach vorne. Dann schickt er Kramaric, der in die Mitte flankt und Baumgartner findet. Der Kopfball geht knapp über den Kasten.

20220910 sap tsg hoffenheim galerie mainz 8
44. Min.

Rot für Mainz, Kramarić scheitert vom Punkt

Rot für Alexander Hack! Baumgartner schickt Georginio, der im Sechzehner umgerissen wird. Notbremse, Rot.  Kramaric schießt den Strafstoß – und setzt ihn links am Tor vorbei.

20220910 sap tsg hoffenheim galerie mainz 4
53. Min.

Überragender Treffer von Kramarić

Georginio setzt sich im Strafraum durch und flankt sanft in die Mitte. Der Ball landet zwar im Rücken von Kramarić, der aber artistisch per Seitfallzieher vollendet. Überragend!

20220910 sap tsg hoffenheim galerie mainz 11
69. Min.

Prömel nach überragender Kombination

Das war herausragend gespielt. Der Ball wird quer auf Kaderabek gespielt, der in der Mitte Baumgartner findet. Der lässt auf Prömel abtropfen und die Nummer Sechs der TSG legt den Ball überlegt ins Netz.

20220910 sap tsg hoffenheim galerie mainz 20
73. Min.

Dabbur scheitert an Zentner

Starke Parade des Mainzer Torhüters. Rudy spielt den Ball nach einer Ecke flach in die Mitte, Dabbur schließt wuchtig ab, doch Zentner reißt die Fäuste hoch und verhindert das 3:0.

80. Min.

Dabbur mit der Hacke zum 3:0

Kurz nach dem Georginio das 3:0 verpasst, spielt Angelino den Ball vor das Tor und Dabbur trifft mit der Hacke. Wahnsinn!

20220910 sap tsg hoffenheim galerie mainz 16
83. Min.

Kohr verkürzt für Mainz

Die Mainzer kommen nochmal ran. Kohr hat am Strafraum zu viel Platz und kann überlegt abschließen, keine Chance für Baumann.

90 + 2. Min.

Pavel zur Entscheidung

Georginio wird im Mittelfeld gefoult, der Vorteil läuft weiter und Stiller treibt den Ball nach vorne. Dann spielt er überragend quer auf Kadeřábek, der das 4:1 macht.

20220910 sap tsg hoffenheim galerie mainz 21

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben