Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
MäNNER
11.09.2022

„Es war ein sehr schöner Sieg heute“

Das sagten die Spieler und Trainer nach dem 4:1-Sieg gegen den 1. FSV Mainz 05.

Christoph Baumgartner: „Wir haben uns in der ersten Hälfte etwas schwergetan. Die rote Karte gegen die Mainzer war natürlich ein Knackpunkt, wir haben es dann sehr gut gemacht und viele Überzahlsituationen geschaffen. Durch das 1:0 ist es dann einfacher geworden für uns, dann konnten wir unsere Qualität gut ausspielen. Nächste Woche wollen wir gegen Freiburg von Beginn an da sein. Wir sind sehr gut drauf, das haben wir schon häufiger in dieser Saison gezeigt.“

Robert Skov: „Ich glaube, dass wir verdient gewonnen haben. Natürlich ändert sich das Spiel durch die rote Karte gegen Mainz. Wir haben das sehr gut genutzt. In der Anfangsphase war es sehr unruhig. Da haben wir nicht das gezeigt, was wir spielen wollen und Mainz hat es sehr gut gemacht. Wir haben eine sehr gute Stimmung in der Mannschaft. Auch ich fühle mich sehr wohl.“

Andrej Kramarić: „Ich freue mich, dass ich nach meinem verschossenen Elfmeter der Mannschaft noch mit einem Tor helfen konnte. Das Wichtigste ist, dass wir gewonnen haben. Das 1:0 war schwieriger als der Elfmeter, aber die Hauptsache ist, dass der Ball drinnen ist. Nach den Mainzer Chancen in der Anfangsphase tat es gut, dass wir in der zweiten Hälfte früh in Führung gegangen sind. Wir haben in Überzahl guten Fußball gezeigt.“

André Breitenreiter: „Es war das erwartet schwierige Spiel. Mainz hat gezeigt, warum sie so gut sind. In der Anfangsphase haben wir Glück, dass wir nicht in Rückstand geraten sind. Ab der 20. Minute wurde es besser. Erst danach sind wir hinter die letzte Reihe gekommen. Ich kann meiner Mannschaft für das Spiel ab der roten Karte nur ein Kompliment machen. Es ist nicht selbstverständlich, dass man so reif mit einem Mann mehr spielt. Das war richtig gut. Wir haben nichts zugelassen und wunderschöne Tore erzielt.“

Bo Svensson (Trainer 1. FSV Mainz 05): „Das Spiel hatte zwei Phasen. Vor der roten Karte war es ein ausgeglichenes Spiel. Wir müssen zunächst in Führung gehen, danach hat Hoffenheim auch ein paar gute Chancen. Danach verändert der Platzverweis die Partie. Ich war bis dahin sehr zufrieden. So gewinnt Hoffenheim am Ende.“

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben