Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
MäNNER
18.08.2022

Breitenreiter: „Leverkusen war trotz der Niederlagen dominant“

Nach dem ersten Saisonsieg gegen den VfL Bochum (3:2) will die TSG Hoffenheim beim Spiel bei Bayer 04 Leverkusen am Samstag (15.30 Uhr/Liveticker auf tsg-hoffenheim.de) nachlegen. Vor der Partie beim Champions-League-Teilnehmer hat Cheftrainer André Breitenreiter über den Gegner, Frauenfußball und sein Verhältnis zu Gerardo Seoane gesprochen.

André Breitenreiter über…

… den Gegner: „Leverkusen ist nicht gut in die Saison gestartet. Drei Pflichtspiel-Niederlagen zum Start haben sie sich nicht gewünscht. Sie sind aber eine Mannschaft mit hoher Qualität, haben die Spiele trotz der Niederlagen dominant geführt. Sie haben sehr gut nach vorn gespielt, aber ihre Chancen nicht genutzt. Bayer wird sehr motiviert gegen uns auftreten und dynamisch in die Spitze spielen wollen, um den Turnaround zu schaffen. Darauf bereiten wir uns vor. Wir wollen den zweiten Sieg nacheinander feiern und fahren nach Leverkusen, um das Spiel zu gewinnen.“

…seine Bilanz als Trainer gegen Leverkusen: „Es geht nie um meine persönliche Statistik. Leverkusen ist eine Top-Mannschaft, gegen die man nicht einfach so gewinnt. Ich würde mich aber natürlich sehr freuen, der Statistik zu widersprechen und als Trainer endlich meinen ersten Sieg gegen sie einzufahren.“

… Gerardo Seoane: „In der Schweiz genießt er einen sehr guten Ruf. Er ist mehrmals Meister geworden mit Young Boys und hat sehr erfolgreich gearbeitet. Wir kennen uns noch nicht persönlich, haben uns in der Vergangenheit aber mehrfach Wertschätzung entgegengebracht. Er hat im vergangenen Jahr den Kontakt zu mir gesucht und mich schon während der Saison für die gute Arbeit beim FC Zürich gelobt, auch nach dem Meistertitel hat er mir gratuliert. Er ist ein sehr guter Trainer, aber ich hoffe natürlich, dass er erst nach unserem Spiel in Leverkusen wieder erfolgreich ist.“

…Ozan Kabak: „Für mich ist es schwer, die vergangenen Jahre bei ihm zu bewerten. Bei Norwich, Stuttgart und Schalke ging es gegen den Abstieg, bei Liverpool wiederum hat er auf höchstem Niveau um die Meisterschaft gespielt. Ich sehe ihn sehr fleißig und jeden Tag enorm motiviert, er tut alles, um in bester Verfassung zu sein. Ozan hat sich sehr schnell integriert, die beiden Tore steigern das Selbstvertrauen. Er hat bei der TSG das richtige Umfeld, sich voll auf den Fußball konzentrieren zu können. Einige Details können noch optimiert werden, aber wir sind sehr zufrieden mit seinem Start.“

das Spiel der TSG-Frauen gegen Wolfsburg in der PreZero Arena: „Meine Tochter hat selbst viele Jahre Fußball auf gutem Niveau gespielt. Ich bin ein großer Freund der Frauen-Bundesliga. Ich war auch schon oft im Stadion, unter anderem in der Champions League in Zürich, als die TSG zu Gast war. Ich finde es großartig, dass das Spiel in der PreZero Arena ausgetragen wird und man so die Euphorie der Europameisterschaft mitnimmt. Den Frauen wird da der nächste Schritt ermöglicht, das unterstütze ich sehr.“

Die Personalsituation:

Verletzt fehlen Philipp Pentke (Ellbogen-OP), Benjamin Hübner (Sprunggelenksverletzung), Ihlas Bebou (Knieprobleme) und Ermin Bičakčić (Trainingsrückstand). Hinter Stanley Nsoki steht noch ein Fragezeichen, der Innenverteidiger verletzte sich gegen den VfL Bochum am Oberschenkel. Stefan Posch ist nach seiner Sperre wieder eine Option für den Kader.

Die Form des Gegners:

Bayer 04 Leverkusen ist mit zwei Niederlagen in die Bundesliga-Saison gestartet. Nach dem 0:1 am ersten Spieltag gegen Borussia Dortmund verlor das Team von Gerardo Seoane in der vergangenen Woche das Heimspiel gegen den FC Augsburg 1:2. Auch im DFB-Pokal schied Leverkusen in der 1. Runde aus.

Die bisherigen Duelle:

Gegen Bayer 04 Leverkusen ging die TSG in 28 Bundesliga-Duellen erst sechsmal als Sieger vom Feld. 16 Spiele konnten die Rheinländer für sich entscheiden. In der vergangenen Saison wurden in der BayArena die Punkte geteilt (2:2), das Rückspiel in Sinsheim entschied Leverkusen 4:2 für sich.  

Ihr wollt in Zukunft keinen Beitrag bei TSG.TV verpassen? Kein Problem. Mit wenigen Klicks abonniert Ihr den offiziellen YouTube-Kanal der TSG. Reinschauen. Informieren. Spaß haben.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben