Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
MäNNER
17.08.2022

#B04TSG: Leverkusens zweite rote Laterne

Für die TSG Hoffenheim geht es am Samstag (15.30 Uhr) bei Bayer 04 Leverkusen in der Bundesliga weiter. An der Seitenlinie stehen die beiden bisher letzten Schweizer Meistertrainer, Leverkusen kämpft gegen den Trend. tsg-hoffenheim.de hat spannende Fakten zur anstehenden Partie gegen Bayer 04 gesammelt.

Wusstet ihr schon, dass…

…Leverkusen einen historischen Fehlstart hinlegte?

Bayer 04 Leverkusen verlor erstmals im Profifußball die ersten drei Pflichtspiele einer Saison. Neben den zwei Niederlagen in der Bundesliga gegen Dortmund (0:1) und Augsburg (1:2) schied die Werkself im DFB-Pokal in der 1. Runde in Elversberg (3:4) aus.

…Bayer 04 erst zum zweiten Mal Tabellenletzter ist?

Erst zum zweiten Mal seit der Drei-Punkte-Regel steht Leverkusen vor einem Bundesligaspieltag auf dem letzten Tabellenplatz. Zuvor war das nur vor dem vierten Spieltag der Saison 2018/19 der Fall.

…die beiden letzten Schweizer Meistertrainer aufeinandertreffen?

André Breitenreiter kam als amtierender Schweizer Meister zur TSG Hoffenheim. Vor seinem Erfolg mit dem FC Zürich wurde der heutige Leverkusen-Trainer Gerardo Seoane gleich dreimal nacheinander Meister mit den Young Boys Bern.

…die TSG weiter Comeback-Qualitäten hat?

Seit der Saison 2021/22 hat die TSG sieben Bundesliga-Spiele nach Rückstand noch gewonnen, zuletzt in der vergangenen Woche gegen den VfL Bochum (3:2 nach 0:2). Keine andere Bundesliga-Mannschaft drehte in den vergangenen zwölf Monaten mehr als fünf Spiele.

…André Breitenreiter noch auf seinen ersten Sieg gegen Leverkusen wartet?

Bisher ist es dem aktuellen TSG-Trainer als Coach noch nie gelungen, drei Punkte gegen Bayer 04 Leverkusen zu holen. In sieben Spielen an der Seitenlinie von Schalke, Paderborn und Hannover wurden in vier Partien die Punkte geteilt, in drei Spielen ging die Werkself als Sieger vom Feld.

…der TSG-Trainer bei einem historischen Spiel gegen Leverkusen auf dem Platz stand?

Als Spieler war André Breitenreiter hingegen bei einem historischen Spiel auf dem Platz: Am 34. Spieltag der Saison 1999/2000 hätte Leverkusen bereits ein Punkt in Unterhaching zur Meisterschaft gereicht, doch Breitenreiter und seine Teamkollegen bei der Spielvereinigung versauten der Werkself durch einen 2:0-Sieg den Titel.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben