Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
PROFIS
09.07.2022

Souveräner Sieg gegen 1. FC Heidenheim

Vor rund 1.750 Zuschauern in Brackenheim schlug die TSG Hoffenheim den Zweitligisten 1. FC Heidenheim 2:0 (2:0). Andrej Kramarić brachte die TSG in Führung, Pavel Kadeřábek stellte noch vor der Pause den Endstand her.

Nachdem im ersten Testspiel der Saison gegen den FC-Astoria Walldorf (4:0) noch zahlreiche TSG-Profis nach der Länderspielperiode im Juni fehlten, konnte Trainer André Breitenreiter gegen den Zweitligisten wieder auf die Nationalspieler zurückgreifen. Das Testspiel wurde in Brackenheim anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Fußballabteilung des VfL Brackenheim angepfiffen, zudem überreichten TSG-Geschäftsführer Frank Briel und Direktor Profifußball Alexander Rosen ein Geschenk.

Der 1. FC Heidenheim, der bereits in der nächsten Woche in der 2. Bundesliga gegen Hansa Rostock in die Saison startet, verbuchte in der dritten Minute nach einem Konter den ersten Abschluss, TSG-Keeper Oliver Baumann reagierte aber glänzend und parierte den Schuss aus 16 Metern. Die TSG wiederum kam in der 13. Minute zum ersten Mal gefährlich vor das gegnerische Tor, Andrej Kramarić scheiterte jedoch an FCH-Torwart Müller. Nur eine Minute später fing der Kroate einen Rückpass ab und chippte den Ball gekonnt über den Torhüter hinweg in die lange Ecke zum 1:0. In der 35. Minute erhöhte Pavel Kadeřábek auf 2:0, Jacob Bruun Larsen umkurvte zuvor den Torwart und legte den Ball von der Torlinie quer auf den Tschechen.

Zur zweiten Hälfte wechselte André Breitenreiter komplett durch. Die neuen Elf brauchten keine große Anlaufzeit, bereits in der ersten Minute nach Wiederanpfiff kam Munas Dabbur zu seiner ersten Chance (46.). Doch auch die Heidenheimer kamen gut aus der Kabine, Tim Kleindienst scheiterte mit einem Kopfball aber an Luca Philipp, in der 51. Minute blieb Philipp im Duell mit Jan-Niklas Beste im Eins-gegen-Eins der Sieger. Robert Skov hatte in der 77. Minute die Möglichkeit, die Führung zu erhöhen, sein abgefälschter Schuss rollte nur knapp am linken Pfosten vorbei.

In der Schlussphase hatte vor allem Georginio noch Chancen, das dritte Tor nachzulegen, doch immer wieder war ein Heidenheimer dazwischen, so dass es beim 2:0-Erfolg blieb.

„Wir haben sehr intensiv und umfangreich trainiert. Die Jungs haben alles rausgeholt, was noch drin war. Wir haben vor allem in der ersten Hälfte für die Umstände ein gutes Spiel gezeigt. Die Jungs sind sehr bissig und engagiert aufgetreten“, sagte TSG-Trainer André Breitenreiter.

Ab Montag (11. Juli) bereitet sich die TSG im Trainingslager in Kitzbühel weiter auf die anstehende Saison vor. Dort trifft das Team von André Breitenreiter am Mittwoch (13. Juli/18 Uhr) auf den ungarischen Erstligisten Puskás Akadémia und am Samstag (16. Juli/15 Uhr) auf den Serie-A-Klub US Salernitana um den ehemaligen Bundesliga-Star Franck Ribéry.

Aufstellung TSG Hoffenheim 1. Hälfte: Baumann – Posch, Vogt, Hübner – Kadeřábek, Prömel, Samassékou, Bischof, Raum – Kramarić, Bruun Larsen

Aufstellung TSG Hoffenheim 2. Hälfte: Philipp – Adams, Rudy, Bogarde – Akpoguma, Baumgartner, Geiger, Becker (75. Stiller), Skov – Dabbur, Georginio

Tore: 1:0 Kramarić (14.), 2:0 Kadeřábek (35.)

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben