Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
PROFIS
30.04.2022

„Wir werden bis zum Schluss alles geben“

Das sagten die Spieler und Trainer nach der 3:4-Niederlage gegen den SC Freiburg.

David Raum: „Die Enttäuschung ist natürlich groß. Wir haben sehr viel investiert und über weite Strecken das Spiel gemacht. Das 2:2 fällt zu schnell, das war ein Knackpunkt. Freiburg hat die Chancen heute wie eine Spitzenmannschaft eiskalt ausgenutzt. In den Momenten, in denen wir Fehler machen, haben sie getroffen. Wir hauen jede Woche alles rein, leider lief fast alles gegen uns zuletzt. Die Fehler, die wir machen, werden einfach sofort bestraft.“

Andrej Kramarić: „Es tut richtig weh. Wir haben auch heute wieder gut gespielt, es war ein aufregendes Match, auch für die Fans, aber am Ende haben wir keine Punkte. Dieser Abend war eigentlich ein Abbild dieser Saison. Diese Mannschaft hätte es verdient, in den Top 6 der Bundesliga zu sein. Wir haben so viel Potenzial, haben in manchen Momenten der Saison richtig geilen Fußball gespielt, aber jetzt sind wir Achter. Es tut einfach weh.“

Sebastian Hoeneß: „Für neutrale Fußballfans war es ein sensationelles Spiel. Beide Teams haben mit offenem Visier agiert. Das war Fußball, wie er sein sollte. Aus unserer Perspektive war es dennoch ein bitterer Abend. Wir haben die Punkte, die wir uns vorgenommen haben, sehr gut umgesetzt. Leider hat der Gegner erneut die erste echte Chance direkt genutzt. Wir sind aber zurückgekommen, kommen mit viel Energie aus der Pause und erzielen das 2:1. Wir hätten aus der Führung Energie schöpfen müssen, aber das 2:2 war dann leider ein wenig der Knackpunkt. Wir haben auch nach dem 2:4 noch weitergespielt und hätten sogar beinahe noch das 4:4 erzielt. Es war ein verrücktes Spiel, es wäre ein verdienter Punkt gewesen. Wir sind tief enttäuscht. Aber es sind noch zwei Spiele zu gehen. Es ist nicht vorbei.“

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): „Hoffenheim hat mit einer Viererkette gespielt, das hat uns überrascht. Wir haben uns auch nochmal besprochen, damit wir darauf reagieren können. Die TSG hat ein sehr gutes Spiel gemacht und war sehr aggressiv. Wir haben einen Rückstand aufgeholt und haben das Spiel gedreht. Das direkte 2:2 war enorm wichtig. Die Mannschaft hat eine außergewöhnliche Mentalität gezeigt. Am Ende waren wir das glücklichere Team. Hoffenheim kann hier mindestens einen Punkt holen, sie waren bärenstark. Dennoch war es kein unverdienter Sieg.“

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben