Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
PROFIS
04.03.2022

Hoeneß: „Wir wollen Köln wehtun“

Zu Gast beim Lieblingsgegner: Wenn die TSG Hoffenheim am Sonntag (17.30 Uhr/Liveticker auf tsg-hoffenheim.de) beim 1. FC Köln gastiert, spricht die jüngere Vergangenheit zwischen beiden Vereinen für einen Sieg der TSG. Vor dem Duell mit den Kölnern hat sich Cheftrainer Sebastian Hoeneß über die Personalsituation, den Gegner und die Comeback-Qualitäten der TSG geäußert.

Sebastian Hoeneß über …

… die Personalsituation: „Ermin Bičakčić, Robert Skov, Fisnik Asllani, Chris Richards, Håvard Nordtveit, Sebastian Rudy und Benjamin Hübner fallen aus. Dennis Geiger und Kevin Vogt sind fraglich. Da besteht jeweils Resthoffnung für Sonntag. Wir warten die zwei Einheiten ab.“

… den Gegner: „Sie verfügen über ein intensives Pressing. Das ist extrem mutig und hoch. Gerade zu Hause war es häufig von Erfolg gekrönt. Sie hören nie auf, da darf man sich nie sicher sein. Köln ist sehr ballorientiert, da müssen wir gut verlagern. Sie haben die Möglichkeit, dem Gegner wehzutun. Gleichzeitig ist Köln aber auch verwundbar. Da wollen wir sie erwischen.“

… Anthony Modeste: „Er ist eine kleine Lebensversicherung für die Kölner. Seine 15 Treffer bedeuten einen großen Prozentsatz der Kölner Tore. Er hat einen guten Torriecher und erzielt viele wichtige Treffer. Wir werden auf ihn achten müssen, vor allem in der Strafraum-Verteidigung“

… die Erfolgsbilanz gegen den 1. FC Köln: „Grundsätzlich lege ich auf solche Serien keinen großen Wert. Wir haben in dieser Saison schon die ein oder andere Serie gegen uns beendet, gegen Köln kann das aber gern beibehalten werden. (lacht) Auf beiden Seiten haben sich in den vergangenen Jahren mehrfach Trainer und auch Kader verändert.“

… die erhöhte Zuschauerzahl in Köln: „Das sollte ein Ansporn für die Jungs sein. Ich finde es richtig cool, dass wir mehr Emotionen und Atmosphäre im Stadion haben.“

… die Comeback-Qualitäten der TSG: „Wenn wir als Sieger vom Platz gehen, ist alles in Ordnung. Grundsätzlich würde ich aber auch mal gern in Führung gehen. Wir leben die Überzeugung, dass wir bis zum Schluss marschieren und Spiele drehen können. Wenn es am Wochenende gefordert ist, werden wir es auch wieder versuchen.

… den Ukraine-Krieg: „Ich habe schon mehrmals mitbekommen, wie die Mannschaft auch mal zusammensaß und sich über das aktuelle Weltgeschehen unterhalten hat. Es fällt uns allen schwer. Mich persönlich bedrückt es und macht mich nachdenklich. Wir wollen über andere Kanäle Hilfe leisten und hoffen, dass es besser wird.“

Die bisherigen Duelle:

Die vergangenen sieben Aufeinandertreffen konnte die TSG für sich entscheiden. In der Bundesliga ist Hoffenheim seit elf Partien gegen Köln ungeschlagen (acht Siege und drei Remis). In der Hinrunde gewann das Team von Sebastian Hoeneß überzeugend 5:0.

Die Form des Gegners:

Die Kölner liegen mit 36 Punkten auf Rang acht der Tabelle. Unter Trainer Steffen Baumgart hat das Team nichts mit dem Abstieg zu tun – sondern kämpft um den Europapokal-Einzug. Zuletzt spielte Köln 1:1 bei der SpVgg Greuther Fürth.

 

Ihr wollt in Zukunft keinen Beitrag bei TSG.TV verpassen? Kein Problem. Mit wenigen Klicks abonniert Ihr den offiziellen YouTube-Kanal der TSG. Reinschauen. Informieren. Spaß haben.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben