Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
PROFIS
30.03.2022

Raum überzeugt – Kramarić und Dabbur treffen

In der Bundesliga-Pause waren zahlreiche Hoffenheimer mit ihren Nationalteams unterwegs. Am Dienstagabend, an dem sich Polen (2:0 gegen Schweden) und Portugal (2:0 gegen Nordmazedonien) für die WM qualifizierten, waren auch viele TSG-Profis im Einsatz: David Raum überzeugte beim 1:1 der DFB-Elf in den Niederlanden, Andrej Kramarić und Munas Dabbur glänzten als Torschützen. Trauer herrschte allerdings bei Diadie Samassékou, der mit Mali die WM-Qualifikation verpasste. tsg-hoffenheim.de blickt auf alle Nominierungen und Spiele.

David Raum hat seinen beeindruckenden Erfahrungen am Dienstagabend eine weitere hinzugefügt: Beim top-besetzten Klassiker in Amsterdam zwischen den Niederlanden und Deutschland gehörte der TSG-Profi erneut zur Startformation des DFB-Teams. In der extrem stimmungsvollen Arena zeigte der Außenverteidiger erneut eine starke Partie, flankte viel, machte wie schon beim Sieg gegen Israel auf sich aufmerksam und hätte nach toller Kombination fast das 2:0 erzielt. Dass er vor dem Ausgleich ein Kopfballduell verlor, kreidete ihm deshalb auch niemand wirklich an. In Erinnerung blieb vielmehr ein überragender Ballgewinn gegen den in Paris spielenden Georginio Wijnaldum, als Raum einen beeindruckenden Defensiv-Sprint mit der Balleroberung krönte. Durch das 1:1 (Müller, 45.+1/Bergwijn, 68.) blieb Bundestrainer Hansi Flick auch in seinem neunten Spiel ungeschlagen. Entsprechend zufrieden war er nach dem intensiven Duell: „Es war ein sehr gutes Spiel von zwei Mannschaften, die Fußball spielen wollen. Wir haben 60 Minuten wirklich guten Fußball gespielt und können durch David Raum das 2:0 machen. Die Intensität der Mannschaft war enorm hoch, wir waren sehr mutig und haben uns sehr gut verkauft.“

Grund zur Freude hatten auch zwei Hoffenheimer Angreifer. Andre Kramarić avancierte nach seiner Einwechslung (60.) mit einer Torvorlage und dem 2:1-Siegtreffer zum Man of the match – wie auch Munas Dabbur, der beim 2:2 Israels gegen Rumänien per Doppelpack (57./85.) traf und seinem Team so noch ein Unentschieden rettete.

Österreich erreichte nach dem bitteren WM-Aus in Wales ebenfalls ein 2:2. Christoph Baumgartner wurde nach 59 Minuten beim Stand von 0:2 ausgewechselt. Jacob Bruun Larsen wurde für Dänemark hingegen eingewechselt. Der TSG-Profi kam in der 57. Minute aufs Feld und erlebte einen besonderen Moment: Christian Eriksen, der bei der EM vor einem Jahr im gleichen Stadion aufgrund eines Herzinfarkts fast sein Leben verloren hatte, traf per Traumtor aus 20 Metern zum 3:0-Enstand.

Einen enttäuschenden Abend erlebte indes Diadie Samassékou, der in der WM-Qualifikation mit Mali an Tunesien scheiterte. Nach dem 0:1 im Hinspiel erreichte der erneut in die Startelf berufene Hoffenheimer mit seiner Mannschaft nur ein 0:0 und schied aus.

Auch die U-Nationalteams waren am Dienstag im Einsatz. Angelo Stiller feierte mit der U21 einen wichtigen Erfolg und siegte in Israel 1:0. In der EM-Qualifikation weist das Team des Hoffenheimers, der durchspielte, nun fünf Punkte Vorsprung auf Israel auf und steht kurz vor der Qualifikation für das 2023 in Rumänien und Georgien ausgetragene Turnier. Die U20 unterlag indes in England 1:3 (0:1), Marco John spielte die ersten 45 Minuten. Tom Bischof kam nach seinen jüngsten Gala-Auftritten bei der U17 am Dienstagabend nicht zum Einsatz, als die DFB-Auswahl in Schottland 5:2 gegen Tschechien gewann.

Ein Spektakel erlebte Justin Che: Mit der US-amerikanischen U20 siegte er in Argentinien 5:3 gegen die U20 von River Plate aus Buenos Aires – nachdem sein Team bereits 0:3 zurückgelegen hatte.

 

Die Länderspiele mit TSG-Beteiligung im Überblick:

David Raum (Deutschland)

Deutschland – Israel (Länderspiel, in Sinsheim) 2:0

Niederlande – Deutschland, Dienstag, (Länderspiel) 1:1

Christoph Baumgartner und Stefan Posch (Österreich)

Wales – Österreich (WM-Qualifikation) 2:1

Österreich – Schottland, (Länderspiel) 2:2

Andrej Kramarić (Kroatien)

Kroatien – Slowenien (Länderspiel) 1:1

Kroatien – Bulgarien, Dienstag (Länderspiel) 2:1

Munas Dabbur (Israel)

Deutschland – Israel (Länderspiel, in Sinsheim) 2:0

Israel – Rumänien, Dienstag, (Länderspiel) 2:2

Jacob Bruun Larsen (Dänemark)

Niederlande – Dänemark (Länderspiel) 4:2

Dänemark – Serbien, Dienstag (Länderspiel) 3:0

Diadie Samassékou (Mali)

Mali – Tunesien (WM-Qualifikation) 0:1

Tunesien – Mali, Dienstag (WM-Qualifikation) 0:0

Angelo Stiller (Deutschland U21)

Deutschland U21 – Lettland U21 (EM-Qualifikation) 4:0

Israel U21 – Deutschland U21 (EM-Qualifikation) 0:1

Georginio (Frankreich U21)

Frankreich U21 – Färöer U21 (EM-Qualifikation) 2:0

Frankreich U21 – Nordirland U21 (Länderspiel) 5:0

Marco John (Deutschland U20)

Italien U20 – Deutschland U20 (Länderspiel) 1:1

England U20 – Deutschland U20 (Länderspiel) 3:1

Justin Che (USA U20)

Argentinien U20 – USA U20 (Länderspiel) 2:2

River Plate U20 – USA U20 (Länderspiel) 3:5

Tom Bischof (Deutschland U17)

Deutschland U17 – Georgien U17 (EM-Qualifikation) 3:0

Deutschland U17 – Schottland U17 (EM-Qualifikation) 4:0

Tschechien U17 – Deutschland U17 (Länderspiel) 2:5

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben