Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
PROFIS
23.01.2022

Hübner: „Wir waren spielerisch deutlich besser“

Das sagten die Spieler und Trainer nach der 2:3-Niederlage gegen Borussia Dortmund.

Benjamin Hübner: „Wir waren die klar bessere Mannschaft. Das gibt es keine zwei Meinungen, wir waren spielerisch total überlegen. Auch wie wir trotz der Gegentore zurückgekommen sind, ist nicht selbstverständlich. Das ist ja nicht das erste Mal so. Das macht mich schon stolz, was wir dann für einen Charakter zeigen. Wir können mit der Art und Weise zu spielen, absolut zufrieden sein, nur mit dem Ergebnis nicht. Im Endeffekt waren wir einfach uneffektiver, wurden vom BVB bitter bestraft. Die Tore waren dann ein Stück weit vielleicht zu einfach zugelassen.“

…. zu seinem Startelf-Comeback: „Im Moment überwiegt noch der Frust über die Niederlage. Wenn ich nach Hause komme, werde ich dann sicher auch glücklich über mein Comeback sein. Ich habe immer daran geglaubt, wieder auf dem Rasen zu stehen. Ich wollte immer zurückkommen. Die Zeiten, wo ich zurückgeblickt habe, sind aber jetzt vorbei. Jetzt schaue ich nur noch nach vorn.“  

Andrej Kramarić: „Es ist eine extrem ärgerliche Niederlage, weil wir ein Topspiel gezeigt haben. Dortmund hatte drei Torschüsse und erzielt damit drei Tore. Wir sind unzufrieden mit dem Resultat, aber die Leistung war richtig gut. Wir waren die klar bessere Mannschaft. Darauf müssen wir aufbauen, dann werden auch die Resultate kommen und sich in der Tabelle zeigen. Wir hätten heute mehr verdient, aber so ist Fußball. Ich bin natürlich überglücklich über das 100. Tor für die TSG. Es hat richtig lange gedauert. Ich bedanke mich bei meiner Familie, dem Verein und meinen Mitspielern. Mein Sohn war heute zum ersten Mal im Stadion, es freut mich, dass ich vor seinen Augen treffen konnte.“

Chris Richards: „Wir waren heute einfach die unglücklichere Mannschaft. Wir waren sofort im Spiel und aus meiner Sicht das bessere Team. Für mich hatte es den Eindruck, dass heute das entscheidende Prozent gefehlt hat. Das hat den Unterschied ausgemacht. Wir wollen nun stärker zurückkommen. Heute haben wir einige gute Dinge gezeigt, an die wir anknüpfen wollen in den nächsten Wochen.“

Sebastian Hoeneß: „Wir können uns von der Leistung heute nichts kaufen. Die ersten Minuten waren nicht so gut, aber es ist dennoch bitter, dass mit der ersten Chance direkt das 0:1 fällt. Die Jungs haben sich super gewehrt. Nach 15 Minuten ging die Partie in unsere Richtung. Wir haben nichts mehr zugelassen. Der Ausgleich war natürlich verdient und auch zu Beginn der zweiten Hälfte kommen wir super raus. Wir haben es dann verpasst, das Tor zu erzielen. Die beiden Gegentore dürfen uns nicht passieren, aber wir haben nicht aufgegeben. Leider vergeben wir die Chance zum Ausgleich. Ich kann den Jungs heute keinen Vorwurf machen, auch wenn uns das Ergebnis nicht schmeckt.“

Marco Rose (Trainer Borussia Dortmund): „Es war ein sehr intensives Spiel, in das wir gut reingekommen sind. Nach der Führung für uns ist Hoffenheim immer besser ins Spiel gekommen. Sie haben uns dazu gezwungen, nur noch Räume zu schließen. Sie haben dennoch Lücken gefunden. In der Spieleröffnung macht es Hoffenheim sehr gut. Entsprechend war der Ausgleich auch verdient. Wir haben dann in der zweiten Hälfte umgestellt, das tat uns gut. Hoffenheim ist dann nicht mehr so in die Räume gekommen und wir haben dann zwei Treffer erzielt. Die TSG hat dann nochmal angeschoben, aber wir haben uns den Sieg erkämpft. Es ist ein schmeichelhafter Erfolg für uns.“

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben