Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
PROFIS
19.12.2021

„Wollen den guten Spirit mit in die Rückrunde nehmen“

Das sagten die Spieler und Trainer nach dem 1:1 gegen Borussia Mönchengladbach.

Oliver Baumann: „Nach der ersten Hälfte war das Ergebnis noch okay, weil die Gladbacher auch ihre Chancen hatten. Aber was wir für einen Druck ausgeübt und Chancen herausgespielt haben, das war Wahnsinn. Das war richtig positiv, aber eigentlich muss man dann so ein Spiel auch gewinnen. Der letzte Pass hat zu oft nicht geklappt oder sie haben im letzten Moment noch geklärt. Ein Prozent hat dann doch noch gefehlt. Zum Glück haben wir aber noch ein Tor gemacht. Im neuen Jahr müssen wir weiter arbeiten und noch einmal so eine Runde hinlegen.“

Ihlas Bebou: „Es war mehr möglich für uns. Wir wollten das Spiel gewinnen und hatten auch viele Chancen dazu. Der Ball wollte einfach nicht ins Tor, aber wir haben immer an uns geglaubt und wurden belohnt. Wir haben weiter Fußball gespielt und es versucht spielerisch zu lösen. Durch den späten Ausgleich müssen wir mit dem Punkt leben. Ich habe beim Treffer versucht, den Ball nochmal scharf zu machen. Akpo macht es dann super. Wir haben eine gute Hinrunde gespielt und darauf wollen wir aufbauen.“

David Raum: „Am Ende waren wir absolut drückend, die Gladbacher waren froh, als abgepfiffen wurde und wollten nur noch schnell in die Kabine. Schade, wenn das Spiel noch ein bisschen länger gegangen wäre, gewinnen wir es vielleicht noch. Es war bitter, dass wir in Rückstand geraten sind, aber dann haben wir uns gut gezeigt, haben frischen Wind reingebracht und sind zurückgekommen. Das ist unsere Stärke. Der Ausgleich ist leider zu spät gefallen. So müssen wir das 1:1 annehmen.“

Sebastian Hoeneß: „Wir machen in den ersten 25 Minuten nicht viel verkehrt und hatten eine Powerplay-Phase. Da sind wir leider oftmals an Yann Sommer gescheitert. Dazu haben wir leider zu sorglos agiert und neben den Gegentreffer noch ein paar andere Situationen zugelassen. Wir sind dem Ergebnis dann hinterhergerannt. Ab der 60. Minute ging es dann nur noch in eine Richtung. Yann Sommer hat einen richtig guten Tag erwischt. Wenn wir den Ausgleich etwas früher machen, haben wir sogar die Chance, das Spiel zu drehen. Am Ende müssen wir mit dem späten 1:1 leben. Es sind gemischte Gefühle.“

Adi Hütter (Trainer Borussia Mönchengladbach): „Ich hätte natürlich gern gewonnen, aber Hoffenheim hatte mehr Spielanteile. Wir haben eine kämpferisch sehr gute Leistung gezeigt. Es war ein Schritt nach vorn. Wenn man viermal verloren hat, ist es nicht so einfach. Das Selbstvertrauen ist dann nicht da. Spielerisch hat nicht alles gepasst, aber ich kann mit dem Punkt bei einer starken TSG Hoffenheim leben. Es war ein kleiner Schritt in die richtige Richtung.“

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben