Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
PROFIS
06.11.2021

Keine Punkte in Bochum

Es war ein bitterer Samstagnachmittag für die TSG Hoffenheim im Westen der Republik: Das Team von Sebastian Hoeneß hat 0:2 (0:0) beim VfL Bochum verloren und so den erhofften Sprung in der Tabelle verpasst. Beim Aufsteiger hatte die TSG lange mehr vom Spiel, kam aber zu selten in Abschlusspositionen. Stattdessen gewann Bochum dank der Treffer von Soma Novothny (66.) und Milos Pantovic (90+7).

Personal und Taktik:

Im Vergleich zum 2:0-Sieg gegen Hertha BSC veränderte Cheftrainer Sebastian Hoeneß seine Startelf auf einer Position. Christoph Baumgartner ersetzte den angeschlagenen Dennis Geiger im Mittelfeld. Die Dreierkette vor Torwart Oliver Baumann bildeten Stefan Posch, Florian Grillitsch und der frühere Bochumer Kevin Vogt, die Außenpositionen bekleideten Kevin Akpoguma und Robert Skov. Baumgartner lief im Mittelfeld an der Seite von Angelo Stiller und Sebastian Rudy auf. Im Sturm begannen Ihlas Bebou und Andrej Kramarić.

In der 60. Minute musste die TSG verletzungsbedingt wechseln: David Raum kam für Skov. Zudem ersetzte Georginio Rutter in der Offensive Baumgartner. Kurz darauf verließ der bereits verwarnte Posch den Platz und wurde durch Chris Richards ersetzt (64.). In der Schlussphase warf die TSG alles nach vorn und brachte Munas Dabbur für Akpoguma (79.).

Szene des Spiels:

Der Elfmeter für den VfL: Soma Novothny ging nacheinem Zweikampf im Strafraum zu Boden und forderte einen Strafstoß. Florian Grillitsch ließ sich danach zu einem Schubser verleiten, so dass es anschließend den zuvor nicht gegebenen Elfmeter doch gab. Bochums Torwart Manuel Riemann trat an, schoss aber übers Tor (76.).

Zahl des Spiels: 1

Nur einmal schoss die TSG in 90 Minuten aufs Bochumer Tor. Den Versuch von Florian Grillitsch in der 53. Minute parierte Manuel Riemann stark.

Aufstellungen:

VfL Bochum: Riemann – Stafylidis, Masovic, Lampropoulos, Soares – Losilla – Asano, Löwen, Rexhbecaj (64. Pantovic), Blum (39. Holtmann) – Polter (64. Novothny)

TSG Hoffenheim: Baumann – Posch (64. Richards), Grillitsch, Vogt – Akpoguma (79. Dabbur), Rudy, Stiller, Skov (60. Raum) – Baumgartner (60. Rutter) – Bebou, Kramarić

Tore: 1:0 Novothny (66.), Pantovic (90+7)

Besondere Vorkommnisse: Riemann verschießt einen Foulelfmeter (76.)

Der Spielfilm

16

Beste Chance der Partie bislang: Kramarić eroberte den Ball selbst und bekam ihn dann von Grillitsch erneut zugespielt. Vom rechten Strafraumrand schloss er mit links ab, schoss aber knapp drüber.

19

Die Großchance zur Führung: Kramarić steckte klasse durch auf Bebou, der frei vor Riemann stand und es mit einem Lupfer versuchte, doch der Ball flog knapp über die Latte.

36

Auf der Gegenseite die größte Bochumer Chance: Blum lief mit Tempo in den Strafraum, schoss aber aus halbrechter Position über die Latte.

53

Da war der erste Abschluss aufs Tor: Grillitsch versuchte es einfach mal aus 30 Metern. Sein Versuch senkte sich perfekt unter die Latte, aber Riemann konnte gerade noch parieren.

62

Löwen schoss den Freistoß aus 17 Metern mit Tempo ins Torwarteck, aber Baumann war hellwach und parierte sehenswert.

66

Die TSG bekam den Ball nicht geklärt. Erst rettete Grillitsch auf der Linie, doch es wurde nochmal gefährlich. Novothny stand dann frei und köpfte aus kurzer Distanz ein. Zunächst zählte der Treffer nicht, doch Schiedsrichter Willenborg gab es nach dem Anblick der Bilder doch. 

76

Bochum ließ tatsächlich den Torwart schießen. Riemann lief an, zielte aber deutlich über das Tor. Weiterhin alles möglich für die TSG.

90 + 7

Baumann war bei einer Ecke mit vorn. Bochum klärte und Pantovic schoss aus der eigenen Hälfte aufs leere Tor und traf zur Entscheidung.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben