Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
PROFIS
18.11.2021

Hoeneß: „Wir wollen für eine Überraschung sorgen“

Die Länderspielphase ist abgehakt, der Fokus gilt nun der Bundesliga: Am Samstag (15.30 Uhr) empfängt die TSG Hoffenheim den Tabellenfünften RB Leipzig. Vor dem Duell mit den Sachsen hat Cheftrainer Sebastian Hoeneß ein Personal-Update gegeben und sich über den Gegner sowie die fehlende Konstanz im Spiel der TSG geäußert.

Sebastian Hoeneß über…

… die Personalsituation: „Wir haben leider keine guten Nachrichten. Ermin Bičakčić, Marco John, Pavel Kadeřábek, Robert Skov, Christoph Baumgartner und voraussichtlich auch Sebastian Rudy werden uns alle nicht zur Verfügung stehen. Dazu steht ein großes Fragezeichen hinter Andrej Kramarić. Er war nach einem Zusammenstoß im Länderspiel kurzzeitig bewusstlos. Das Wichtigste ist erstmal, dass es ihm gut geht. Er muss nun ein Protokoll absolvieren. Es ist nichts Dramatisches, aber wir wollen vorsichtig agieren bei einer Kopfverletzung. Auch David Raum hat leichte Fußprobleme, da geht die Tendenz aber in die richtige Richtung.“

… die Länderspielabstellungen: „Wir sind ein Verein mit vielen Abstellungen. Dieses Mal hat es uns leider richtig erwischt. Es bringt aber nichts, deshalb jedes Mal ein Fass aufzumachen. Wir werden eine schlagfertige Truppe auf den Platz bringen und wollen das Heimspiel gegen RB Leipzig gewinnen.“

… den Gegner: „Leipzig ist nach einem eher schwächeren Saisonstart nun seit mittlerweile sieben Spielen in der Bundesliga ungeschlagen. Die aggressive Haltung gegen den Ball macht sie aus. Darauf müssen wir vorbereitet sein und eine gewisse Ruhe ausstrahlen. RB spielt mit einer sehr hochstehenden Abwehrkette, daher muss es unser Ziel sein, sie dahinter zu beschäftigen. Sie sind auf dem richtigen Weg, aber sind noch nicht an ihrem Leistungsmaximum.“

… die Ziele bis Weihnachten: „Wir wollen bis zur Winterpause in einer Position sein, in der wir Zugriff auf die interessanten Plätze haben. Wir wissen, dass wir in den sechs verbleibenden Spielen bis zum Hinrunden-Abschluss punkten müssen, damit uns das gelingt. Am besten schon am Samstag gegen Leipzig. Wir wollen für eine Überraschung sorgen.“

… das Spiel in Bochum: „Wir waren mit dem Ergebnis in Bochum überhaupt nicht zufrieden. Die Leistung war 60 Minuten in Ordnung. Wir hatten das Spiel vermeintlich unter Kontrolle, aber haben es verpasst in Führung zu gehen. Ähnlich war es auch in Stuttgart. Es ist enorm wichtig, dass man das erste Tor erzielt. Die nötige Zielstrebigkeit hat uns gefehlt.“

… die fehlende Konstanz im Spiel der TSG: „Uns fehlt aus meiner Sicht nicht viel. Es sind nur wenige Prozentpunkte. Wir kommen eher über den spielerischen Ansatz, aber wir müssen auch im Kampf noch die letzten Prozentpunkte herauskitzeln. Das kann Spiele entscheiden.“

Die Form des Gegners:

Nach einer schwächeren Phase zu Saisonbeginn überzeugte die Mannschaft von Trainer Jesse Marsch zuletzt und blieb sieben Ligaspiele nacheinander ungeschlagen. In der Liga rangiert Leipzig mit 18 Zählern auf dem fünften Platz.

Die bisherigen Duelle:

Seit mittlerweile mehr als dreieinhalb Jahren und sieben Pflichtspielen wartet die TSG auf einen Sieg gegen RB Leipzig. Im April 2018 gewann Hoffenheim 5:2. Seitdem verlor die TSG fünf Partien und spielte zwei Mal unentschieden.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben