Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
FRAUEN
11.10.2021

U20 verliert knapp gegen München

Die U20 kassierte am Sonntag in der 2. Frauen-Bundesliga ihre zweite Saisonniederlage, gegen das Nachwuchsteam des FC Bayern München musste sich die Mannschaft von Chef-Trainer Siegfried Becker mit 0:1 (0:1) geschlagen geben. In der Tabelle der rutschten die Hoffenheimerinnen auf den achten Platz ab.

Nach sechs Spieltagen in der 2. Frauen-Bundesliga haben sich der SV Meppen und der MSV Duisburg an der Tabellenspitze festgesetzt, dahinter tummelt sich ein eng gestaffeltes Tabellenmittelfeld, die Plätze drei und zehn trennen gerade einmal drei Punkte voneinander. Mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen reiht sich die U20 der TSG dabei auf dem achten Platz ein. Der Nachwuchs des FC Bayern München rückte hingegen auf den sechsten Rang vor, dank eines 1:0-Erfolgs gegen die Hoffenheimerinnen. „Uns hat gegen München am Sonntag ein bisschen das Glück gefehlt“, resümierte Co-Trainer Rico Weber die knappe Niederlage. Dabei startete die TSG vor heimischer Kulisse gut in die Partie und erarbeitete sich gegen die U20 aus München Feldvorteile. Sowohl spielerisch als auch von der Anzahl der torgefährlichen Aktionen hatten die Hoffenheimerinnen ein leichtes Übergewicht und nach 26 Minuten verpasste Anne Reif knapp die Führung. Einen saftigen Schuss aus 18 Metern konnte Münchens Schlussfrau Maria-Luisa Grohs noch mit den Fingerspitzen an den rechten Pfosten lenken. Auf der Gegenseite landete der Ball dann allerdings in den Maschen, einen Freistoß von der Strafraumkante zirkelte Franziska Kett zur Führung der Gäste unter die Latte (37.). „Das war definitiv unglücklich, weil sich dieser Treffer überhaupt nicht angekündigt hatte“, haderte Weber. Noch vor der Pause hatte dann Anouk Blaschka den Ausgleich auf dem Fuß, nach einem Pass von Mathilde Janzen setzte die Mittelfeldspielerin das Leder per Direktabnahme aus 15 Metern aber über das Tor.

Der zweite Durchgang gestaltete sich dann etwas offener, der FC Bayern erarbeitete sich insbesondere in der Anfangsphase die ein oder andere gute Torchance, ließ diese aber ungenutzt. Mit zunehmender Spieldauer investierte die U20 der TSG dann mehr und mehr in die Offensive, um doch noch zum Ausgleich zu kommen. „Wir haben nochmal richtig Druck gemacht und alles gegeben, um einen Punkt mitzunehmen“, so Co-Trainer Rico Weber. Doch die Mühen der Hoffenheimerinnen blieben vergebens, sodass es am Ende bei der knappen Niederlage blieb. „Wir richten den Blick nun schnell wieder nach vorne und sind optimistisch, dass wir, wenn wir wieder einige Dinge verbessern, am Samstag in Frankfurt punkten“, betont Weber.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben