Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
PROFIS
30.10.2021

Rudy: „Haben das Spiel dominiert“

Das sagten die Spieler und Trainer nach dem 2:0-Sieg gegen Hertha BSC.

Sebastian Rudy: „Wir waren sehr griffig, haben Hertha unter Druck gesetzt und zu vielen Fehlpässe gezwungen. Dass ich mein zweites Saisontor gemacht habe, fühlt sich gut an. Nach dem Superschuss von Robert Skov gegen den Pfosten, musste ich nur richtig stehen und den Ball reinschieben. In der zweiten Hälfte haben wir ein wenig auf Verwalten gespielt, aber der Sieg ist hochverdient. Wir freuen uns natürlich, dass es aktuell zu Hause so gut läuft. Das ist ein tolles Gefühl.“

Robert Skov: „Es war eine gute Teamleistung. Wir haben füreinander gekämpft. Wir sind sehr glücklich heute, das ist ein tolles Gefühl. Wir wollten mutig und offensiv agieren. Mich freut es natürlich, dass ich 90 Minuten spielen konnte und der Mannschaft helfen konnte. Wir wollen weiter hart arbeiten und auf die Leistung in den nächsten Wochen aufbauen.“

Andrej Kramarić: „Ich weiß nicht, woran es liegt, dass ich gegen Hertha BSC so oft treffe. Ich mache nichts anderes als in den anderen Spielen. Ich habe in die Saison viele Treffer vorbereitet, das freut mich genauso wie die eigenen Tore. Die Hauptsache ist, dass wir gewinnen. Wir wollen uns in der Tabelle weiter verbessern. Wir haben ein starkes Team, das müssen wir nun jede Woche zeigen. Das muss unser Ziel sein.“

Sebastian Hoeneß: „In den ersten Minuten haben die Berliner hoch gepresst, das hat uns durchaus überrascht. Sowohl wir als auch Hertha hatten direkt ein Großchance zur Führung. Danach wurde es bei uns besser. Wir wollten schnell zum Tor spielen und haben dann die gewisse Effektivität gezeigt. Unter dem Strich war das Ergebnis zur Pause verdient. In der zweiten Hälfte hatten wir die Partie unter Kontrolle, ohne die Chancen aus der ersten Hälfte zu erspielen. Nach dem Platzverweis war das Spiel entschieden.“

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): „Wir haben das Spiel aus meiner Sicht gut angefangen und den Gegner damit überrascht. Unser frühes Pressing war erfolgreich. Leider nutzen wir unsere erste große Chance nicht, Hoffenheim hingegen schon. Wir wollten nach der Pause nochmal angreifen und Risiko eingehen. Leider haben wir uns kaum Gelegenheiten erspielen können. Bei den Gegentoren stehen wir nicht gut. Das müssen wir verbessern. Deshalb war es ein verdienter Sieg für Hoffenheim.“

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben